Endlich kommen wir hier zu der Umsetzung einer Idee, die wir schon seit längerer Zeit vor uns herschieben. Wir würden gerne unsere Redaktion vergrößern und suchen nach freien Autoren (w/m/d), die für perun.net schreiben würden.

Den ersten Schritt hat Lea mit dem folgenden Artikel gemacht: Gutenberg vs. Elementor: Editor, Blöcke & Co. im Vergleich.

Die möglichen Themen sind vielfältig und decken alles ab, was irgendwie mit WordPress zu tun hat. Das wären nicht nur CSS & HTML, PHP oder RSS, sondern auch Javascript, SEO, Marketing und einiges mehr. Solltest du dir nicht sicher sein, ob das Thema passt, einfach anfragen.

Was wir bieten

  • Du erreichst neue Leser:
    Durch die Veröffentlichung deiner Artikel auf perun.net erreichst du ein größeres Publikum. Neben den Besuchern, die regelmäßig via Browser herkommen, verfügt perun.net nach wie vor über mehr als 2.500 RSS-Abonnenten, mehr als 2.800 Newsletter-Leser und mehr als 1.100 Abonnenten der Facebook-Seite.
  • Wir bieten eine faire Bezahlung:
    Pro 100 Zeichen zahlen wir 1 Euro, Leerzeichen werden mitgezählt. Pro hilfreichem Bild im Artikel gibt es 1 Euro extra.
  • Wir binden gerne dein VG-Wort-Pixel ein.
    Gute Artikel erreichen ohne Probleme die Aufrufgrenze auf perun.net und das wären nach dem aktuellen Stand um die 40 Euro extra, die dir VG Wort dann auszahlen würde. Weitere Informationen findest du auf der Website von VG Wort.

Wie schauen die Regeln aus?

Solltest du dich entscheiden für uns zu schreiben, dann gibt es ein paar Regeln, die du einhalten solltest, damit es für alle Teilnehmer fair und geschmeidig bleibt.

  • Urheberschaft: Der Artikel stammt von dir. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber ich wollte es vollständigkeitshalber erwähnen.
  • Qualität: Der Beitrag sollte eine gewisse Qualität und einen Mehrwert haben. Frage dich einfach, ob dein Artikel ein gewisses Publikum weiter bringt oder ob es ein Problem löst.
  • Zielpublikum: Die Leser von perun.net sind zwar einerseits wissenstechnisch breit gefächert, aber darunter sind in der Regel weder blutige Anfänger noch Senior-Entwickler. Wenn du also ambitionierte Anfänger und motivierte fortgeschrittene Nutzer im Blick hast, dann liegst du mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit im richtigen Feld.
  • Exklusivität: Die Erstveröffentlichung des Artikels geschieht auf perun.net und du erteilst uns ein einfaches Nutzungsrecht.
  • Wiederverwertung: Du kannst zwar gerne den Artikel auch anderswo veröffentlichen, aber mit einer Karenzzeit von mindestens sechs Wochen.
  • In der Kürze liegt die Würze: Wir behalten uns vor den Artikel vor der Veröffentlichung zu kürzen.
  • Manchmal passt es eben nicht: Wir behalten uns vor den Artikel abzulehnen. Auch ohne Angabe von Gründen.

Wenn wir also dein Interesse geweckt haben, dann kannst du dich direkt an meine Ehefrau Thordis wenden. Sie ist die Ansprechpartnerin für die freien Redakteure. Mit ihr kannst du dann gerne die weiteren Details klären, wie zum Beispiel, wenn du dir nicht sicher bist, ob das Thema des Beitrages passt, welches Format der Artikel haben soll usw.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.