State of the Word 2022: welche Meilensteine bringt WorPress 2023?

State of the Word 2022-Video

Gestern war es wieder so weit, Matt Mullenweg hat zur Lage von WordPress gesprochen und wieder interessante Ausblicke auf 2023 und die zukĂŒnftige Entwicklung gegeben.

Besonders spannend sind die folgenden Entwicklungen.

Erweiterte Taxonomie fĂŒr das Plugin- und Themes-Verzeichnis

Die neuen Taxonomien sollen helfen den Zweck der Erweiterungen schneller zu erkennen.

FĂŒr Plugins könnte das bedeuten, dass es einen Tag fĂŒr Plugins gibt, die ein Entwickler zur Lösung eines Problems erstellt, die aber nicht fĂŒr eine breite öffentliche Nutzung gedacht sind und fĂŒr die es keinen speziellen Support gibt. Eine weitere Kennzeichnung ist fĂŒr “Community”-Plugins vorgesehen, die fĂŒr Plugins gedacht sind, die “uns allen gehören” und von den Hauptentwicklern fĂŒr die nĂ€chste Generation verwaltet werden. Der Tag “Canonical” soll genutzt werden fĂŒr Plugins wie Gutenberg oder den WordPress Importer.

Ein weiterer Tag ist fĂŒr kommerzielle Plugins vorgesehen, die eine Art von Upsell haben und oft kommerziellen Support beinhalten. Alles, was eine Pro-Version hat, wird in diese Kategorie fallen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/y_6cEoFFcdc?t=2070
State of the Word 2022

Die neuen Taxonomien werden noch in diesem Monat in den Verzeichnissen eingefĂŒhrt und spĂ€ter dann auch im Backend von WordPress-Installationen bei den Plugin- und Theme-Seiten zu finden sein. Ziel ist es Nutzern zu erleichtern, das richtige Plugin oder das richtige Theme fĂŒr ihre BedĂŒrfnisse zu finden.

Gutenberg-Phase 3

Nachdem nun das Ende von Phase 2 der Gutenberg-Entwicklung erreicht ist,

  1. Gutenberg-Editor fĂŒr BeitrĂ€ge und Seiten
  2. Mit Gutenberg-Blöcken kann nun eine ganze Website gestaltet werden (Full Site Editing)

geht es mit Phase 3 weiter.

Echtzeit-Zusammenarbeit

In Zukunft soll die Echtzeit-Kollaboration in WordPress möglich sein, also die Zusammenarbeit von mehreren Autoren an einem Theme oder aber auch an einem Beitrag. Matt Mullenweg spricht ĂŒber die Möglichkeit einem Kollegen einen Link zuzuschicken, mit dem dieser einen Beitrags-Entwurf öffnet und dann in Echtzeit Änderungen oder ErgĂ€nzungen daran vorzunehmen, so wie man es von Google Docs kennt. Auch das EinfĂŒgen von Kommentaren soll möglich sein. Und es soll eine Benachrichtigungsfunktion geben, die ĂŒber Änderungen durch Mitarbeiter informiert.

Ich bin sehr gespannt auf diese neuen Möglichkeiten!!

Openverse

In diesem Zusammenhang soll auch der Bereich der Revisionen ĂŒberarbeitet werden. Außerdem soll es in der Mediathek eine VerknĂŒpfung oder Verbindung zum Openverse geben, sodass hier ein Austausch stattfinden kann. Es soll also möglich sein, hierĂŒber Bilder aus dem Openverse zu nutzen, aber auch Bilder im Openverse zur VerfĂŒgung zu stellen.

Gutenberg-Phase 4

Die geplante Mehrsprachigkeit, die fĂŒr die 4. Phase geplant ist, ist allerdings noch “years away”.

Kostenlosen WordPress-Newsletter abonnieren

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und WordPress-Tipps und -News als E-Mail in deinem Postfach lesen? Dann abonniere einfach den ersten deutschsprachigen WordPress-Newsletter.

Playground

Matt Mullenweg stellt den Playground vor, bei dem man im Browser WordPress testen kann, inklusive der Installation von Plugins und Themes. GegenwĂ€rtig befindet sich das Projekt noch in der Entwicklungsphase, aber in Zukunft sollen u. a. folgende Dinge möglich sein:

  • Website-Klone mit einem Klick zum Experimentieren mit Design-Updates und Plugins
  • WordPress-Programmiertutorials im Browser ohne lokales Setup (wie diese frĂŒhe Vorschau auf einen Live-Block-Editor)
  • Website-Builder ohne Einrichtung
  • Umschalter fĂŒr PHP- und WordPress-Versionen – hilfreich fĂŒr Tester
  • Fehlerberichte
  • Ein-Klick-Entwicklungsumgebungen fĂŒr die ÜberprĂŒfung des Codes, das Onboarding neuer Entwickler oder das Debugging fehlgeschlagener Tests direkt in der CI

WordPress wird 20

NĂ€chstes Jahr feiert WordPress seinen 20sten Geburtstag. DafĂŒr gibt es eine eigene Website: WP20. Hier wird es Informationen ĂŒber Veranstaltungen geben, aber auch Merchandise.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte BeitrÀge:

  • Keine verwandten BeitrĂ€ge

2 Kommentare

  1. Ein einfacher Button um Blöcke kurzfristig auszublenden wÀre mir lieber statt Echtzeit Zusammenarbeit. Besser noch planbare Blöcke. Plugin Lösungen zum ausblenden sprengen mir jedesmal das Layout oder sind im Backend nicht gut als ausgeblendet zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert