WordPress & Webwork

Hilfe! Layouttabelen

Layout-Tabellen

Auf Mezzoblue gibt es einen interessanten Artikel mit dem Namen Tables? Oh, the horror!. Ich persönlich finde ihn sehr interessant, denn soweit mich mein „broken english” 🙂 nicht täuscht ist der Autor (Dave Shea) der Meinung, daß man in bestimmten Situationen und unter bestimmten Voraussetzung eine einfache Layouttabelle (keine dreifach verschachtelte Tabellenmonster) evtl. in Betracht ziehen könnte (weiteres dazu im Artikel). Und zwar eine Layouttabelle nach folgendem Muster:


<table cellspacing="0">
<tr>
<td>
Linke Spalte
</td>
<td>
Mitte
</td>
<td>
Rechte Spalte
</td>
</tr>
</table>

Dabei betont er das es nur um eine solche einfache Tabelle geht (und um keine mehrfach verschachtelte Tabellen) damit das Layout „zusammengehalten” wird. Er betont diesen Satz mehrmals, da er von einigen Leuten für seinen letzten Beitrag Gasp! Tables! ziemlich viele verbale „Prügel” einstecken musste.

Ich sehe das alles etwas pragmatischer und unverkrampfter. Natürlich sind Tabellen nicht für das Layout sondern für tabellarische Daten gedacht (Stundenpläne, Fahrpläne, Kalender etc.). Und natürlich bieten pure CSS-Layouts mehr Vorteile und vielfältigere Möglichkeiten. Aber ich mache keinem Vorwurf der aus verschiedenen Gründen (Zeitdruck, Browserinkompatibilitäten, komplexe Vorlage des Grafikers, etc.) dann doch zu dieser einfachen Layottabelle greift. Dazu fand ich folgende Aussage passend:

You will probably hear some accessibility adovcates say that layout tables are a bad idea, and that CSS layout techniques ought to be used instead. There is truth in what they say, but, to be honest, using tables for layout is not the worst thing that you could do in terms of accessibility. People with all kinds of disabilities can easily access tables, as long as the tables are designed with accessibility in mind.

[Quelle: Creating accessible tables]

Obwohl ich zwar nicht die Erfahrung von Dave Shea habe, aber bei einigen Experimenten an verschiedenen Templates war ich doch kurz davor zu einer Layouttabelle zu greifen. Da gibt es noch viele Probleme, die meist an den unzulänglichkeiten der Browser basieren (Internet Explorer tut sich hier besonders vor). Am meisten hat mich der „3 pixel Gap”-Bug geärgert der bei floatenden Layouts im IE entsteht. Und da stellt sich einfach die Frage was ist in solchen Fällen schlimmer/besser? Eine einfache Layouttabelle (vorausgesetzt man befolgt einige Regeln s. u. die Links) oder mehrere CSS-Hacks? Hinweis: ist keine rhetorische sondern ernstgemeinte Frage.

Wer sich dann doch für eine Layouttabelle entscheidet und schon mal die gröbsten Fehler in Sachen Zugänglichkeit vermeiden will, der sollte folgende Seiten besuchen:

1 Reaktion(en)

  1. Pingback: Timo Gnambs

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!