• Vortrag über Barrierefreiheit von Jens Meiert.
    Vergleich der Statistiken zwischen TheCounter.com und Webhits.de.
  • Probleme mit Gravatar.com
  • Google-Mail: wer braucht eine Einladung?
  • Kölner Weblog-Treff Nr. 3.
  • WeBuilder 2005: eine lange Suche hat ein Ende.
  • „Der richtige Pfad“.

Dateidownload:

Diesen Blogartikel teilen:
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Ich bin vorgestern auf die Podcastunterstützung von iTunes gestossen. Das ist wirklich sehr angenehm und die Podcast leicht zu abonnieren etc.
    Was ich aber damit schreiben wollte ist, dass ich nicht weiß, inwieweit iTunes auch OGG Podcasts unterstützt. Und es wäre sicherlich schade eine ev. große Gruppe von iTunern als potentieller Hörer zu verlieren.
    Aber für manche (dich?) mag das natürlich auch ein Art ideologische Frage sein, ob man sowas wie iTunes überhaupt unterstützten will.

  2. Mal so eine Idee: Die Audiodatei schneiden und in die einzelnen Themen aufteilen (also verschiedene Dateien erstellen) und die Dateien via .m3u-Playlist zusammenfassen. So kann man dann leichter Themen an- oder überspringen, die einen mehr oder weniger interessieren.

    Dass es die Podcasts jetzt im Ogg-Vorbis-Format gibt, gefällt mir. Da könntest du sogar mit der Bitrate noch deutlich weiter runtergehen. Sogar klassische Musik klingt bei der niedrigsten Einstellung (ca. 64 k) noch ziemlich gut. Für Sprache allemal ausreichend. Es gibt auch eine versteckte Qualitätseinstellung (q=-1 oder so), selbst das klingt noch recht gut (auch mit klassischer Musik). Das sind dann ca. 45 kbps. Spart Platz und Traffic 😀

    Ach btw, in der Vorschau werden die Smilies nicht umgewandelt, vielleicht könntest du da noch etwas dran drehen.

  3. Irgendwie ist die Lautstärke nicht so gut.. solltest du u.u. beim nächsten aufnehmen etwas lauter sprechen :]

  4. Ich schließe mich Robert an. Ich nutze Deine Podcasts auch mit iTunes, habe z.B. den Podcast #7 gerade heute morgen auf dem Weg zur Arbeit mit dem iPod gehört. iTunes unterstützt tatsächlich kein OGG, weswegen ich auch dafür plädiere, weiterhin MP3 anzubieten.

    Und die Lautstärke war wirklich etwas gering, bei dem Song nach Deinem Podcast sind mir fast die Ohren weggeflogen 😮

  5. Ich kann Ogg super verwenden.

    Die Idee mit der Aufteilng find ich nicht so super…

  6. Irgendwie ist die Lautstärke nicht so gut.. solltest du u.u. beim nächsten aufnehmen etwas lauter sprechen :]

    Das ist eine Möglichkeit. Die andere Möglichkeit ist es, nach einer Windows-Neuinstallation die Lautstärke für das Mikro zu erhöhen 🙂 :oops:.

  7. […] Perun organisiert wieder ein Treffen für Blogger. Näheres dazu gibt es in seinem Wiki. « American Beauty | […]

  8. Sehr löblich den Podcast auch in ogg anzubieten. Gerade bei Sprache kannst Du ruhig noch mit der Bitrate (q=-1) runtergehen.

    Vielleicht etwas besser aussteuern, bzw Normalisieren.

    Ist mir ein Rätsel, warum nicht mehr „Podcaster“ ogg verwenden, denn damit ist das ganze mp3-Lizenz-Problem nicht mehr gegeben.

    Theoretisch lassen sich in einem ogg-file auch mehrere Spuren anlegen, wobei man einzelne Themen, als einzelne Spur laufen lassen könnte.

  9. Podcast die weltbeste Erfindung seit der Erfindung vom Download von Radio-Sendungen im Real Player Format.

  10. Kylaloo » Podcast Software Sonntag, 02. Oktober 2005 am 02:14

    […] Damit wir uns nicht falsch verstehen: Selbstverständlich kann man auch mit WordPress ein Audio Weblog einrichten. Das geht sogar ganz vorzüglich. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass Loudblog sich auf Audiodateien spezialisiert hat und auf einige Eigenschaften verzichtet, die man aus einem normalen Weblog kennt, dafür aber andere, die dort nicht unbedingt Sinn machen würden, stärker in den Vordergrund stellt. Wir rechnen damit, dass uns der insgesamt leichtere Umgang von Audiodateien in Loudblog beim Podcasten auf Dauer angenehmer ist. […]

  11. Der Link zum „richtigen Pfad“ ist ungültig.

  12. @Jellybär,
    vielen Dank für den Hinweis, habe ich gerade ausgebessert.

Kommentare sind geschlossen.