WordPress & Webwork

Als Gastautor bei Perun.net

Wie viele von euch schon sicherlich mitbekommen haben, hat Alex schon ihren dritten Gastbeitrag für Perun.net geschrieben. Hier nochmal vielen Dank dafür. Daher habe ich mir überlegt das evtl. zu erweitern.

Wenn also jemand der Meinung ist, dass er/sie einen interessanten Beitrag hat, dann hätte man die Möglichkeit diesen Beitrag hier zu veröffentlichen. Dies ist nicht nur für Personen interessant, die keine Website haben sondern auch für Leute die bereits eine haben. Zum einen weil die Website relativ jung ist oder weil man auch evtl. neue Leser auf seine Arbeit aufmerksam machen möchte.

Welche Themen wären relevant?
Eigentlich alles was einen Webworker oder Internet-Nutzer interessieren könnte. Aber auch Beiträge, die einen Selbständigen (z.B. Zeitmanagement, rechtliche Aspekte) interessieren könnten und konstruktiv-kritische Buchrezensionen sind willkommen.
Wie schicke ich die Beiträge ein?
Am einfachsten ist wenn du mir den eigentlichen Beitrag im Textformat (.txt) zuschickst (inkl. Anmerkungen und Verweisen) und die evtl. benötigten Abbildungen in den üblichen Formaten (.png, .gif und .jpg). Das ganze dann via E-Mail an mich zuschicken.
Was bekomme ich dafür?
Geld kann ich dir nicht anbieten. Dafür wird der Beitrag unter deinem Namen veröffentlicht und unterhalb des ersten Beitrages kannst du 3-4 Sätze etwas zu dir sagen und zu deiner Seite linken. In naher Zukunft werde ich ich auch eine Autoren-Unterseite erstellen in der man dann etwas mehr über die jeweiligen Autoren erfahren kann und die Namen in den einzelnen Beiträgen werden dann auf diese Unterseite verweisen. Selbstverständlich bleibt das sog. Copyright für den Beitrag bei dir.
Gibt es noch etwas zu beachten?
Ja, das übliche. Der Beitrag muss von dir sein und bei Übersetzungen existierender Artikel musst du die Erlaubnis des Autors haben. Bitte keine Beiträge, die ihr schon veröffentlicht habt und wenn dann bitte nur in stark überarbeiteter und erweiterter Form.
Welche sprachliche Anforderungen gibt es?
Die Anforderungen an die Rechtschreibung sind so weit das der Nieveau deiner Rechtschreibung nicht den Niveau meiner unterschreiten sollte … das sollte aber eigentlich kein Problem darstellen :-). Sonst solle man schauen, dass man nicht unnötige Fremdwörter einsetzt. Einsatz von Browser, float, bookmarken ist meiner Meinung nach unproblematisch. Aber Begriffe wie Extension (Erweiterung), User (Nutzer) etc. sollte man übersetzen. Also sinnvoller Einsatz von Fremdwörtern ist gewünscht, aber kein Dogma.

Ich behalte mir natürlich das Recht, die eingegangenen Beiträge abzulehnen. Hast du Fragen? Dann einfach hier ein Kommentar hinterlassen oder eine E-Mail schicken.

2 Reaktion(en)

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!