Falls jemand auf der Suche nach einem Blindtextgenerator ist, dem würde ich empfehlen mal bei www.blindtextgenerator.de vorbei zu schauen. Man kann zwischen neun verschiedenen Blindtexten auswählen, dann kann man auswählen wieviele Wörter bzw. Zeichen angezeigt werden und ob der Text nach Absätzen getrennt wird. Darüber hinaus kann man die Absätze auch durch das p-Element auszeichnen.

Unter „erweiterte Einstellungen“ kann man das Aussehen der Schrift ändern und durch klicken und ziehen, kann man die Breite der Textbox anpassen. Alles in allem ein kleines, aber nützliches Tool für Webworker.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. lipsum.com gefällt mir dank Einfachheit aber dennoch einen Tacken mehr.

    Gruß,
    Pablo

  2. Also ich verwende eigentlich immer Lorem Ipsum.de

  3. @ pablo – das muss ich 1 klick mehr machen. und gerade die einfachtheit (alles schwarz-weiß-gleich) lässt mich jetzt zu dieser optisch angenehmen alternative wechseln. danke für den tipp!

  4. Das ist mir auch zu viel Auswahl, da klicke ich zu lang rum 🙂 Deshalb nehm ich auch lipsum.com

    ——-

    Hallo Toni,

    deine URL war zu spezifisch und zu lang (mehr als 130 Zeichen), daher habe ich sie entfernt. Ich denke mal es reicht wenn du nur auf deine Website verlinkst, aber unterlasse es auf irgendwelche URLs zu verlinken, die dann eine Weiterleitung beinhalten um dann auf eine andere URL zu verweisen.

    Perun

  5. Herzliche Glückwunsch! Ich arbeite gerade dein Buch „WordPress“ durch, weil ich nun auch einen eigenen Blog realisiern will. Ich finde deinen Stil sehr anschaulich und gut zu verstehen!

    Gruss Ingken

  6. Blindtext | Notizn Sonntag, 03. Mai 2009 am 20:05

    […] Blindtext Notiert am 13. Januar 2008 in Notizen. BlindtextgeneratorWer gestaltet, egal ob für Print oder Web, verwendet oft so genannte Blindtexte. Bei http://www.blindtextgenerator.de kann man sich diesen generieren. Verschiedene Texte stehen zur Auswahl und man kann die Anzahl der Wörter und Absätze vorgeben. [via: Perun] […]

Kommentare sind geschlossen.