Im Gegensatz zur Importfunktion für eine Blogroll, die WordPress schon sehr gut versteckt hat: “Schreiben » Links » Links importieren”, fehlt es gänzlich an einer Exportfunktion. Diese vermisst man besonders schmerzlich, wenn man mit seinem Blog in eine frische WordPress-Installation umziehen möchte. Nach einiger Recherche bin ich jedoch auf einen sehr einfachen Weg gestoßen:

Mit dem Aufruf von www.domainname/wp-links-opml.php bekommt man die Blogroll wunderbar präsentiert. Diese Seite kann man dann speichern (*.php oder *.xml spielt keine Rolle) und dann in WordPress importieren. Noch einfacher geht es, wenn man die Adresse einfach direkt als OPML-Adresse eingibt, dann kann man sich den “Umweg” über das Speichern ganz sparen. WordPress scheint sich im Übrigen nicht daran zu stören, dass keine *.opml-Datei importiert wird.

Beachten muss man nur, dass immer die komplette Blogroll exportiert wird bzw. beim Import kann man nur eine Kategorie als Ziel auswählen. Möchte man seine Blogroll also in mehrere Kategorien einsortieren muss man die exportierte Datei bearbeiten bzw. die darin enthaltenen Links auf mehrere Dateien aufteilen.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon VISA Kreditkarte
Werbung

Geschrieben von Thordis

Dipl.-Geogr. Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Wo und wie kommst du nur immer auch solche Sachen? 😯

    Bis heute habe ich es nicht bereut deinen Blog abonniert zu haben, da es immer gute Tipps & Tricks von dir für das WP gibt. 😀

  2. Bei mir gibt’s mit diesem Aufruf bloß eine XML-Fehlermeldung von wegen »nicht definierter Entität« in Zeile gottweißwo.

    In dieser Zeile ist ein   im Link-Text. Möglicherweise erzeugt das den Fehler. Ich muss mal nachgucken und prüfen …

  3. Ja, meine Vermutung stimmte:
    Jeweils ein   in zwei Link-Texten sorgten für die Ungültigkeit der XML-Datei. HTML-Entities entsprechen nun einmal nicht der XML-Syntax.

    Nach Korrektur erhalte ich nun auch eine saubere XML-Datei angezeigt.

    Im Moment habe ich zwar keinen Bedarf für diese Export/Import-Möglichkeit, aber gut zu wissen ist es allemal. 🙂

  4. Weiß jemand von euch, wie ich einzelne Posts mitsamt der Kommentare aus WordPress exportieren kann? Also nicht alle komplett, sondern nur bestimmte.

  5. Mit dem Aufruf von http://www.domainname/wp-links-opml.php bekommt man die Blogroll wunderbar präsentiert. Diese Seite kann man dann speichern (*.php oder *.xml spielt keine Rolle) und dann in WordPress importieren.

    Ich habe aus der Webseite eine *.php hergestellt.
    Mit der nprmalen Importfunktion bekomme ich ne Fehlermeldung, beim WordPress import!

    ungültige Datei

    Bin ich da an der falschen Stelle mit meinem Import? Aber ich finde keine Andere um irgend etwas zu importieren.
    Danke für eure Hilfe.

  6. Wollt nur mal danke sagen, total nützlich! Bin schon des Öfteren über Peruns Weblog gestolpert, wenn ich etwas Nützliches gesucht hab. 8)

Kommentare sind geschlossen.