Schon seit November 2008 war es auf amerikanischen Google-Seiten möglich, die Suchergebnisse zu sortieren und zu kommentieren. Nun ist das auch auf den Ergebnissen von Google.de möglich. Siehe Abbildung:

Suchergebnisse von Google sortieren.

Suchergebnisse von Google sortieren.

Man kann die einzelnen Ergebnisse nach oben bzw. unten sortieren, entfernen oder kommentieren. Momentan sind die Ergebnisse lediglich für den eingeloggten Nutzer sichtbar, der die Änderungen auch vorgenommen hat, weil das ganze mit dem einzelnen Google-Account verknüpft ist:

Your rankings and comments are associated with your Google Account, so they affect only your search result rankings. A listing of your changes is visible on your ‘SearchWiki notes’ page, which is visible only to you.

Quelle: Google-Support

Angeblich soll es so sein, dass die Kommentare zu den einzelnen Suchergebnissen auf der öffentlichen SearchWiki-Seite erscheinen sollen. Ich habe leider nichts gefunden. Auch sonst ist es für mich nicht ersichtlich was Google mit den generierten Daten macht bzw. vor hat zu machen.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Nun ist das auch auf den Ergebnissen von Google.de möglich.

    Google .CH / .AT geht auch 😉

    Google ist ja bekannt für innovative Produkte.
    Hier muss man sich jedoch schon fragen, wieso und wer braucht dies!

  2. Ich halte mich mit dieser Aussage vorsichtig;
    Aber Google weiss ne ganze Menge über uns und wenn wir nun unsere Suchergebnisse auch noch kommentieren ist das sicherlich kein Schritt zurück für Google. Hab auf meinem Blog schon mal nen Artikel zu Google geschrieben, wen es interessiert kann ihn ja mal lesen. Allerdings müsst ihr schnell sein, die Page bekommt grad ne Grundrenovierung und es kann sein, dass der eine oder andere Artikel weichen muss. 😮

  3. Eine clevere Methode, die Webmaster zu finden, die ihre Ergebnisse manipulieren wollen. Herrlich einfach.

  4. Hier muss man sich jedoch schon fragen, wieso und wer braucht dies!

    Theoretisch, eine schöne Idee, da die Nutzer helfen den anderen Nutzer, wirklich brauchbare Informationen zu finden.

    Praktisch denke ich aber, wird es wieder in einer Form für SEO benutzt.

    Your rankings and comments are associated with your Google Account, so they affect only your search result rankings. A listing of your changes is visible on your ‘SearchWiki notes’ page, which is visible only to you.

    Irgendwie glaube ich es nicht, in irgendeiner Form, wird es in der Zukunft die Ergebnisse beeinflussen.

    Ich hoffe nur, dass es nicht für Unfaire SEO Kämpfe benutzt wird.

  5. Google - Suchergebnisse sortieren und kommentieren » Google, Funktion, Account, Unternehmen, Mountainview, Nutzer » MountainGrafix :: Der Webwork und Technik Podcast Mittwoch, 29. April 2009 am 09:06

    […] [via: Perun] […]

  6. Bei den Kommentaren war ich auch etwas skeptisch, was sie damit anfangen wollen. Aber im Zweifelsfall sammelt The Big G ja eh alles an Daten, was es in die Finger bekommt.

    René / http://twitter.com/rrrene

  7. Ehrlich gesagt nervt mich das schon jetzt ziemlich. Ich verstehe auch nicht den Sinn und Zweck davon. Ich bin mal gespannt, ab wann diese Daten zur Positionierung herangezogen werden.

  8. Die Kommentar- und Ranking-Funktion dienen wahrscheinlich genau wie die Google Profile nur einem Zweck, nämlich jede Menge personenbezogene Daten zu sammeln. Also gebt acht was ihr damit macht! Dem Thema Google Profile habe ich mich auch mal gewidmet, mehr dazu hier.

  9. So ganz erschließt sich mir das auch nicht. Meine eigenen Suchergebnisse muss ich nicht unbedingt sortieren und wird das dann wirklich für die Wertung rangenommen, wird das in einem SEO-Krieg ausarten.

  10. Suchergebnisse sortieren, kommentieren und entfernen – mit welchen Folgen für SEO? Dienstag, 05. Mai 2009 am 12:06

    […] nur wer in seinem Account eingeloggt ist, kann diese neue Funktion nutzen. Diese Funktion ist laut Peruns Weblog schon seit November auf amerikanischen Google Seiten nutzbar. Wenn ein halbes Jahr später diese […]

  11. Ich sehe das gar nicht, vielleicht sollte ich mir doch einen Google Account zulegen. Aber so sinnvoll finde ich das gar nicht.

  12. Find es auch sinnlos, könnte aber in Arbeit ausarten bei den eigenen Seiten.

  13. Also ich habe es ausprobiert und finde es eigentlich für sich klasse. Wenn ich nach irgendwas suche und es finde, dann schicke ich es nach oben und beim nächsten Mal brauche ich nicht wieder die Ergebnisse nach richtiger Seite durchzusehen, alle Ergebnisse wieder durchzuforsten, da ich das schon mal oben habe.

    Manche sagen, dass dafür man Favoriten hat, aber alles Mögliche in Favoriten reinzustopfen auch nicht so gut ist, da man schnell zu viel drin hat und Überblick verloren geht. So habe ich eine Sache, die ich vielleicht nicht mehr benutzen werde nicht in Favoriten, aber wenn ich irgendwann erneut danach suche, dann finde ich es auch.

Kommentare sind geschlossen.