WordPress & Webwork

WordPress 3.0: mehrere Blogs mit einer Installation betreiben

Multisite-Einstellungen

Multisite-Einstellungen

Seit ein paar Tagen kann man nun auch im Backend von WordPress 3.0-alpha die Veränderungen hinsichtlich der Multisite-Möglichkeit der kommenden WordPress-Version bestaunen.

Mit der neue hinzugekommenen Backendseite Einstellungen / Network können die Einstellungen für das Blog-Netzwerk gemacht werden. So kann man z. B. festlegen, ob die Blogs auf Subdomains oder in Unterverzeichnissen laufen sollen.

Leider hat die Zeit noch nicht ausgereicht, um diese neue Funktionalität zu testen. Aber gleich nach dem ersten Testlauf werde ich erneut ausführlich(er) darüber berichten.

Nachtrag:

Um die Funktion zu aktivieren muss man die wp-config.php um folgenden Code ergänzen:

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

31 Reaktion(en)

  1. ach1m

    Habe auch mal ne Zeit lang WPMU getestet, habe ich aber eigentlich keine Verwendung für. Aber wenn 3.0 rauskommt, wird es sicherlich Forum-Threads regnen. 😀

  2. Steve Gates

    Hoffentlich wird WordPress dann auch als vollwertiges CMS mit verschiedenen Rubriken (und für diese anpassbare Layouts) einfacher zu handhaben sein. Dafür habe ich leider bislang noch keine praktische Umsetzung für das bisherige WordPress gesehen, die ohne komplexe Tweaks auskommt.

  3. Pingback: uberVU - social comments

  4. LexX Noel

    Hm, dann wird spätestens mit WordPress 3.0 für Mich die Fragestellung aktuell, was ich wo rein konvertiere. Meinen Hauptblog in das WPMU oder anders herum? 😐 🙄

  5. Schnurpsel

    Naja, das hilft mir nicht wirklich weiter. Denn meine WP-Blogs liegen weder auf Subdomains noch in Unterverzeichnissen, sondern jeweils auf eigenen Domains. Wenn dann das mal in WP-Multisite möglich wird, also mehrere Domains mit einer Installation verwalten, dann wird es interssant.

  6. ach1m

    @Schnurpsel Das geht problemlos, mittels Domainmapping-Plugin. Alles kein Problem. Und die eigentlichen Blogs "liegen" ja nicht materiell in den Subdomains oder Unterordnern. WPMU bzw WPMS regelt das alles per mod_rewriting Modul. Vielleicht kann man sagen, es macht dies "virtuell". Du könntest quasi WPMU / WPMS z.b. auf einem vRoot o.ä. installieren und mit einem Account all deine Blogs verwalten. Ganz egal, auf welchen Domains. Domains pointen ja auch nur auf IPs von WebServern, also von daher…

    Grüße, ach1m.

  7. Peter.

    Besonders die von SteveGates erwähnten Layoutvorlagen vermisse ich jetzt schon sehr. Artikel, die man wie eine Serie regelmäßig veröffentlicht, könnten schon jetzt ein solch anpassbares Grundgerüst fürs Layout, Rubriken etc. gebrauchen.

  8. Schnurpsel

    @achim
    Danke für die weitergehenden Informationen.
    Ich hatte mich am Screenshot oben orientiert und da sieht es ja eher so aus, als wenn es nur Subdomains und Unterverzeichnisse gäbe. Wenn dem nicht so ist, um so besser.

    Da sehe ich ja nun der Version 3.0 schon erwartungsfroh entgegen 🙂

  9. Pingback: Tweets that mention Peruns Weblog -- Topsy.com

  10. Tom

    Ich werte momentan in der config.php den Servernamen aus und benutze dann mit einer Installation verschiedenen Datenbanken. Da wird das sicher interessant.

  11. ReneS

    Multi-Blogs unter einem WP? Das wäre echt cool. Speziell für Firmen ist das praktisch, wenn man zwei Sprachen betreiben will, aber zwei Installationen scheut.

  12. Matthias

    Hmm… also ich kann diesen Menüpunkt in meiner Testumgebung leider nicht mehr finden… Vielleicht noch in Arbeit… Wäre für mich jedoch langfristig echt eine gute Sache.

  13. Tobias

    Vielen Dank für den Bericht. Bisher kannte ich das nur von Drupal. Auch die nächste Version von Joomla soll eine Multisite Implementierung beinhalten. Ich finde so eine Funktionalität klasse, wenn Sie richtig implementiert wurde.

  14. Pingback: WordPress: Zusatzangaben in der wp-config.php | Peruns Weblog

  15. Pingback: WordPress: 3.0 RC1 ist da und 7. Geburtstag | Peruns Weblog

  16. Willi

    Bin mit der RC2 am testen finde aber die Einstellungen für die Multiblogs… nicht mehr. Habe auch die wp-config.php erweitert das die Version 64MB nutzt aber das bringt auch nichts. Ist die Funktion wieder deaktiviert worden?

  17. manfred schindler

    hallo!

    ich hab versucht den Code
    > define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);
    in der wp-config.php einzusetzen und krieg immer folgende fehlermeldung:
    > Parse error: syntax error, unexpected ‘*’ in /kunden/12345678_1060/webseiten/wp-config.php on line 68

    wo genau muss ich diesen codeschnippsel einsetzen und muss ich noch was dabei bedenken? gehört da vorher vielleicht ein "/" oder ein "*/" ?

  18. ralph

    Hab’s jetzt mit WP 3.0 probiert. Es hat schon was, alle Blogs unter einer Admin-Oberfläche zu verwalten, aber die Umstellung kam einer Neuinstallation gleich. Zu aufwändig für mich, daher bin ich zur alten Variante zurückgekehrt.

    Dennoch, Multisite und auch Domain Mapping (mit plugin) funktionieren gut. Gescheitert bin ich letztendlich daran, per mod_rewrite für jede Domain eigene robots.txt und sitemap.xml bereitzustellen.

  19. Tom

    Kann man bei einem ich nenn es mal "Sub-Blog" auch das Content-Verzeichnis wieder auf das normale /wp-content/ legen? Und somit nicht blogs.dir/x/ nutzen? Wäre in einem Fall praktisch, wenn man das Sub-Blog nur als zweite Sprache benutzt, aber mit ansonsten gleichen Dateien. Gerade die Uploads wären sonst ja verstreut, wenn mal in dem ersten und mal im zweiten Blog Artikel geschrieben werden würden.

  20. manfred schindler

    danke für die antwort wg dem code in config.php
    habs schon geklärt
    das dtabs plugin verträgt sich nicht mit der multiuser funktion
    http://dynamictangentconceptions.dtcnet.co.uk/downloads/wp-plugins/dtabs-dynamic-tabs-wordpress-plugin/

    noch eine frage:
    wie ist das im falle einer MU installation wirklich mit den verlustig gehenden permallinks?
    ist das eine einstellungssache oder muss ich 500 links (und die vereweise drauf aus den news und kommentaren) händisch ausbessern.

    und noch ein (off topic) p.s.:
    kennt jemand ein plugin, mit dem ich – eingeloggterweise – auf jeden entry einen edit button zaubern kann?

  21. Stefan

    Hallo,

    da es hier ja um MU auf 3.x DE geht und ich im WP-Forum keine Antwort bekomme, hoffe ich, daß hier jemand helfen kann. Hier mein Problem:

    ich habe mehrere Blogs in meinem WP3.0.1DE als Blog-Netzwerk eingerichtet. Zwei davon gehen bspw.:

    http://fettstufe.tk oder
    http://navsqlreporting.tk

    Das dritte Blog http://allerlei.tk mag nicht. Man gelangt hier auf die Seite des Freehosters, auf dem ich alles installiert habe. My.dot.tk ist identisch konfiguiert (für CNAME und Typ A), wie bei den Blogs, bei denen es geht. Analog sieht es bei den Domain-Mappings in WordPress aus.

    Interessant ist, daß ich, wenn ich bei dem Blog "Allerlei" den Administrationsbereich auswähle, im Administrationsbereich das Hauptblogs lande! Ich kann also das Blog weder "extern" über seine URL auffinden, noch über den Admin-Bereich bspw. die Artikel einsehen / bearbeiten oder exportieren.

    Was habe ich mir zerschossen?

    Die Einrichtung des Blogs in der Blog-Administration schaut für mich korrekt aus. Hier einige Parameter:

    Domain: allerlei.tk
    Pfad: /allerlei/
    Siteurl: allerlei.tk
    Home: allerlei.tk

    Viele Grüße,
    Stefan

  22. Steven

    Moin,
    ich will mehrere Domains über WordPress 3.0 verwalten. Gibt’s da ne kurze Anleitung für? Die Domains liegen alle auf verschiedenen IPs können aber zentral über einen FTP verwaltet werden und ich kann die Domains in entsprechende Verzeichnisse mappen

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!