WordPress: Duster aka TwentyEleven im Einsatz

Duster im Einsatz

Über WPLover.com bin ich auf die Meldung aufmerksam geworden, dass es in WordPress 3.2 ein neues Standard-Theme geben soll. Es soll TwentyEleven heißen und basiert auf dem schon existierendem Theme mit dem Namen Duster.

Noch ist TwentyEleven nicht ganz fertig. Geplant ist, dass das neue Theme über einen Slider, über einen zufallsbasierte Rotation für Kopfgrafiken, Einstellungen für Farbe und Layout und noch mehr Formatvorlagen (engl. post formats) verfügen soll.

Momentan verfügt Duster über zwei Widget-Bereiche (Sidebar und Fußbereich), der Möglichkeit individuelle Hintergründe, Kopfgrafiken und Menüs einzubinden, zwei Seiten- und vier Formatvorlagen:

  • Standard
  • Kurzmitteilung
  • Link
  • Galerie
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Hallo!

    Die Rotation für die Kopfgrafiken ist sicher eine gute erweiterung für ein WordPress Standard Theme!

    Auch sonst sieht es ja garnicht so schlecht aus mit dem Blau im Headerbereich…

    Mir ist dieses Theme noch nicht aufgefallen!

    Ich habe ja meine Themesuche endlich beendet und auf ein Premium Theme von Profits Theme umgestellt (vor einem Monat).

    Bin vollauf zufrieden…

    MfG

    Csaba

  2. […] hat vor ein paar Tagen schon einmal darauf hingewiesen, dass die kommende WordPress-Version 3.2 ein neues Standard-Theme haben wird. Mittlerweile kann man die neuen Features auch schon in der Bleeding-Version bewundern. […]

  3. Wordpress 3.2 – Die wichtigsten neuen Features | Südlich - Der Blog aus der Südsteiermark Montag, 23. Mai 2011 am 15:12

    […] Ein neues Standard Theme für WordPress 3.2, dass weit mehr kann, als das gute alte Kubrik Theme. Twenty Eleven kommt mit einem eingebauten Slider, und vielen Anpassungsmöglichkeiten. Mehr dazu bei perun.net. […]

  4. Hallo!

    Ab wann gibt es denn das Twenty Eleven?

    Grüße vom Max

Kommentare sind geschlossen.