…und das musste auch Reuters feststellen, wenn man dem Artikel im Weblog von Wall Street Journal glauben darf.

Worum geht es? Vor einigen Tagen tauchten in der Blog-Plattform von Reuters diverse Falschmeldungen auf. Wie mittlerweile berichtet wird, wurde dort noch immer WordPress 3.1.1 eingesetzt und das haben anscheinend die Angreifer ausgenutzt.

Wie wir alle wissen ist momentan 3.4.1 aktuell und seit WordPress 3.1.1 – diese Version wurde im April 2011 veröffentlicht – wurden diverse Sicherheitslücken geschlossen.

Deswegen: immer schön die WordPress-Installationen aktuell halten … aber das wisst ihr ja schon.

Gefunden auf Heise.de

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Hi,
    dein Link zum WSJ ist nicht korrekt. 💡

    1. @Benni,

      danke für den Hinweis.

Kommentare sind geschlossen.