WordPress & Webwork

WordPress 3.5: Jetzt schon das neue Standard-Theme Twenty Twelve anschauen

Was bringt das neue Standard-Theme Twenty Twelve?

Dass die kommende WordPress-Version 3.5 ein neues Standard-Theme enthalten soll, ist ja kein Geheimnis und nun kann man sich das Theme Twenty Twelve im Einsatz anschauen.

Die Startseite des WordPress-Themes Twenty Twelve

Die Startseite des WordPress-Themes Twenty Twelve

Folgende Eigenschaften stechen heraus:

  • Es gibt ein eigenes Template für die Startseite (Home), so dass diese von anderen Seiten abweicht. Auf ihr können Inhalte mit Hilfe von speziellen "homepage-only widgets" platziert werden.
  • Das Theme ist responsiv, so dass es auf allen Ausgabegeräten elegant und lesbar ist.
  • Formatvorlagen (die es seit WordPress 3.2 gibt) weichen nun — abhängig von der Ansicht — nicht mehr wesentlich voneinander ab, d. h. ein Artikel sieht in der Übersicht genau so aus wie in der Einzelansicht.
  • Eine Kopfgrafik ist standardmäßig nicht mehr aktiviert, es wird auch keine Grafiken, die als Headergrafik ausgewählt werden können, geben. Auch Artikelbilder werden nicht mehr im Kopf präsentiert. Möchte man eine Kopfgrafik muss man diese Funktion aktivieren und ein eigens Bild hochladen.

Also ich muss sagen, das neue WordPress-Standard-Theme Twenty Twelve gefällt mir außerordentlich gut. Ich überlege schon bei welchen Projekten ich es einsetzen könnte…

Noch mehr Infos und die genauen Maßen des neuen Themes gibt es bei WordPress.com

8 Reaktion(en)

  1. Heike

    Ich muss sagen, dass mir dieses Design auch sehr gefällt. Es ist schlicht und funktionell und bei viel Text ist alles wunderbar lesbar. Leider habe ich gerade erst meinen Blog auf Twenty Eleven umgestellt, sonst würde ich glatt auf Twelve umsteigen. Na ja, vielleicht mache ich es ja doch noch, wenn WP 3.5 raus ist. 😉

  2. Konstantin Obenland

    Hi Thordis,

    super Artikel, dankeschön! 🙂

    Zwei Dinge die ich vielleicht noch ergänzen kann:

    Twenty Twelve wird schon innerhalb der kommenden drei Wochen im Themes Verzeichnis zu finden sein, eher früher (ich dachte ich hätte das auch schon mal auf dieser Seite erwähnt gesehen).

    Das Neue an den Formaten ist eigentlich, dass sie nun auch in der Einzelansicht ihr spezielles Design beibehalten und sich das nicht mehr auf die Übersicht beschränkt.

    Beste Grüße
    Konstantin

  3. Heike

    Ich hätte noch eine Frage. Auf der Test-Anschau konnte ich kein Foto mit Bildunterschrift finden. Würde gerne wissen, wie das aussieht. Oder ich habe nicht richtig geguckt. 😉

  4. m.o.m.

    Das Ding ist wirklich großartig. Kann man schön dran schrauben und es bringt von Haus aus viel mit.

    Bin auch schon gespannt, wo ich es nutzen könnte? Vielleicht sogar wirklich einfach mal auf meiner aktuellen Seite?

    Wobei ich erst mal wieder auf die Tipps von Vladimir warte … Da wird sicher einiges dran rumgespielt und dann hier verraten. 😉

  5. Stephan Lendl

    Ich überlege schon bei welchen Projekten ich es einsetzen könnte…

    Das war auch gleich mein erster Gedanke beim Ansehen! 😉
    Sieht wirklich sehr gelungen aus und ich kann kaum abwarten die Möglichkeiten auszutesten (gerade weil ich an einem Projekt bastle, wo als Basis noch ein Twenty Ten Child-Theme dient, das jetzt schon angestaubt wirkt)!

  6. Pingback: Formatvorlagen des WordPress-Standard-Theme Twenty Twelve » WordPress-Buch

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!