Bis jetzt war es immer notwendig, dass man zum Beispiel ein Plugin installiert um die Ausgabe der deutschen Umlaute im Titel zu „entschärfen“ (ae aus ä), da WordPress standardmäßig aus ß nur s und aus ö nur o macht. So wird aus dem Artikel-Titel Schöne Grüße aus Köln in der URL /schone-gruse-aus-koln/ anstatt /schoene-gruesse-aus-koeln/ wie es sinnvoll wäre.

Ab WordPress 3.6 wird der Einsatz von Plugins nicht mehr notwendig sein, wie man auch an der Datei /wp-includes/formatting.php sehen kann:

WordPress 3.6: Umlaute ohne Plugin

Es reicht wenn man in der wp-config.php unter der Sprachangabe folgendes notiert: define('WPLANG', 'de_DE');. Die deutsche sprachdatei muss nicht vorhanden sein und es muss auch nicht das deutsche Paket sein. Die Umlautentschärfung ist dann automatisch aktiviert:

WordPress 3.6: Umlaute entschärft

Diesen Blogartikel teilen:
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Yeah, endlich!!! Sehr sehr cool – und wieder ein Plugin gespart. Geht doch! 🙂

    (Die sollen endlich mal die Kommentar-Formatierungsleiste [wie hier] und Bilder-Fancybox standardmäßig einbauen – das wäre ebenfalls super 🙂 )

  2. Saubere Sache!
    Hatte hier am Artikel eigentlich ein Code Snippet erwartet der dann ab 3.6 möglich ist aber so ist es noch besser!

  3. … und wir danken Bernhard Reiter, der das sechs Jahre(!) alte Ticket neu eröffnet hat, und Dominik Schilling (ocean90) für den Patch. (#3782)

  4. Sehr schöne Nachricht, toll, dass es endlich ohne Plugin klappt 🙂

  5. Prima, wieder ein Plugin weniger das man benötigt… 😉

  6. Hm ich hatte bisher http://wordpress.org/extend/plugins/permalink-encoding/ genutzt – so hat man auch ä ö ü in den Link drin statt nur ae etc. Gilt natürlich auch für alle anderen Zeichen – v.a. wenn man ein mehrsprachiges Blog hat.

  7. Das ist ja mal eine wirklich positive Nachricht!
    Damit hatte ich nicht mehr gerechnet…
    Vielleicht wird WordPress ja irgendwann doch noch international?

  8. Klasse !
    Ich hatte mich auch schon nach einer Lösung für dieses „Problem“ umgesehen.
    Hat sich ja dann aber schon so gut wie erledigt 😉

  9. Sehr schöne Nachricht und längst überfällig. Ich freu‘ mich auf 3.6 🙂

  10. Für zukünftige Artikel ne feine Sache, aber wie schaut das mit bestehen Artikeln aus? Werden die mit dem Update auf 3.6 alle aktualisiert und meine Permalinks sind falsch? ^^

  11. Ich gehe davon aus, dass bestehende Artikel auf das neue Permalink-Format aktualisiert werden.

    Wie sieht es an der Datei mit Hooks oder Customizations aus? Habe WP Permalauts und weitere Sonderzeichen (é, è etc.) hinzugefügt (Pokémon ^^),

    Gibt es da irgendwo mehr Infos zu?

  12. […] Des Weiteren wurde an der Verbesserung der Menü Erstellung im Dashboard gearbeitet. Mein erster Eindruck ist positiv, die Handhabung hat sich im Wesentlichen schon verbessert. Wer bisher ein Plugin für die Umlaute gebraucht hat, wird sich ab Version 3.6 davon trennen können denn diese werden endlich direkt von WordPress unterstützt. Dazu muss lediglich die wp-config.php editiert werden, siehe auch dazu den Beitrag von Perun. […]

  13. […] ist tatsächlich nicht mehr notwendig ein Plugin zu installieren, damit WordPress die Umlaute in Titeln "korrekt" umwandelt, d. h. damit aus "Köln grüßt Düsseldorf" nicht ein "koln-grust-dusseldorf" […]

  14. Gut, dass ich gerade nochmal gegoogelt habe. Sonst hätte ich wahrscheinlich noch ein Plug-in installiert.
    Ich bekomme bei Seitenreport immer die Meldung, dass meine Sitemap ungültig wäre. Ich schätze mal, dass es bei mir an den fehlenden Umlauten liegt. Mal schauen, ob sich danach etwas tut.

Kommentare sind geschlossen.