perun.net – WordPress & Webwork



WordPress 3.6: gleichzeitige Bearbeitung eines Beitrags verhindern

Von am 06. 02. 2013 um 17:20

Wahrscheinlich kennen es die meisten von uns, die an bzw. mit einer WordPress-Installation arbeiten, bei der es mehrere Autoren gibt: die Meldung, dass ein Artikel gerade von einem anderen Benutzer bearbeitet wird.

Diese reine Meldung verhindert aber nicht das Bearbeiten eines Beitrages und dies kann natürlich zu einem ganz schönen Gebrassel führen. Dies soll in WordPress 3.6 mit einem sogenannten "Post Locking" verhindert werden, d. h. ein Beitrag ist dann für andere Nutzer "gesperrt".

Wie das aussehen könnte, kann man sich schon mal bei Make WordPress Core anschauen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinweis:
Schulungsunterlagen für WordPress
Aktuell und praxiserprobt. Als E-Book für den Privatgebrauch oder als PDF-Volumenlizenz für den geschäftlichen Einsatz.

Verwandte Artikel:

Kategorien:
WordPress
Tags:
 
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


2 Kommentare

  1. 1.jati

    Kommentar vom 07.02.2013 um 12:06

    Ah, super. Das ist echt ein ganz großer Schmerz bei WordPress, wenn man es in einem Redaktionsteam benutzt. Toll wäre da auch ein Bearbeitungs-Workflow, wie man ihn aus Redaktionssystemen kennt. Also dass Posts einen Status haben und dass sie vorgelegt und zurückgegeben werden können. Im Moment gibt es zwar unter bestimmten Umständen "vorlegen", aber das ist noch sehr rudimentär. Ich glaube, dass WordPress inzwischen häufig in solchen Zusammenhängen benutzt wird, wo es mehrere Autoren und einen Verantwortlichen gibt, der die Posts begutachtet und freigibt.

  2. 2.Kerstin

    Kommentar vom 10.02.2013 um 15:41

    Oh ja bitte, ich kenne diese Meldung auch, wenn mein Mann im Artikel ist und ich geschwind etwas ändern will. Gleichzeitiges Bearbeiten führte bei uns auch gerne einmal zu einem netten Datenverlust wahlweise zu Kuddelmuddel (ist das ein Synonym für Gebrassel? :twisted: ). Die Funktion ist mE längst überfällig und ich freue mich drauf.

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.