Das Blog oder besser gesagt das Weblog gehörte zu den Wörtern, wo ich mich als „der mit dem Migrations-Dingsbums“ nie mit dem Artikel verhauen habe. Ich habe immer das gewählt, da Weblog bzw. die Kurzform Blog von Logbuch kommt und ein Logbuch oder Buch Neutrum ist.

Jetzt haben sich dummerweise 🙂 die Blog-Nutzer in Mehrzahl gegen das Neutrum und für das Maskulinum entschieden:

Der/die/das Blog (www.scilogs.de)

Leute, habt ein bisschen Erbarmen mit den Nicht-Muttersprachlern. 🙂

Gefunden auf www.scilogs.de.

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Einfach weiter das Blog sagen, dann machst Du alles richtig. 😉

  2. Im Endeffekt ist es doch egal ob man das Blog, oder der Blog sagt. Obwohl ich selber immer „der Blog“ schreibe, spreche ich oft „das Blog“. Im Endeffekt wissen wir ja alle was gemeint ist 🙂

  3. Ich nutze auch beides…je nach dem wo und wie 😉

  4. In Österreich und in der Schweiz verwendet man meist die maskuline Form. Da macht komischerweise kaum eine so ein Aufriss wie hier in D wieder darum gemacht wird 🙂

  5. Nee, DER Weblog? Dann schon lieber DAS Blog, oder?

  6. Was ist denn mit „die Blog“?

    Wieso wollte das keiner und was ist mit der wunderbaren Variante der Blog/die Blogin?

    Völlig Banane die ganze Diskussion. Wobei es wäre wirklich mal interessant zu wissen warum die meisten Deutschsprachler „der“ bevorzugen – ich übrigens auch, obwohl ich weiß, dass es den Regeln nach falsch ist.

    Wieso klingt „Blog“ eher nach „der“ anstatt nach „das“?

  7. Ich sage auch „das“ Weblog oder „das“ Blog – vielleicht hängt dies wirklich mit dem Sprachhintergrund zusammen.

    Meine Muttersprache ist Slowenisch und ich käme niemals auf den Gedanken, „der“ Blog oder „der“ Weblog zu sagen.

    Irgendetwas in mir sträubt sich richtig dagegen, denn ich denke mir, dass die Wörter Blog bzw. Weblog vom Begriff (Internet)-Tagebuch stammen. Und der Artikel bei Tagebuch lautet ja „das“ und nicht „der“.

    lg Franz

  8. schweiz der blog? keine ahnung. wir sagen das blog und scheren uns tatsächlich nicht… (sind zwar schweizerinnen, aber den sch.. gibt es ja nicht.)

  9. Die Umfrage ist nicht repräsentativ – was wissen die bei Facebook denn von Blogs?

    Wenn man so eine Umfrage auf irgendeiner deutschen WP-Seite machen würde, dann hätte das IMHO mehr Aussagekraft.

    Ansonsten bleibe ich auf jeden Fall bei „das Blog“.

  10. Ich bin hier auch immer etwas unsicher, habe mich aber auch angepasst und schreibe Der Blog. Genau wie bei der E-Mail. Denn laut dem Duden ist es nich Die Email sondern Der Email.

  11. ich bleib bei das-nicht-der-blog.blogspot.com 😉

    (und warte darauf, wann endlich standart standard überholt.)

  12. übrigens, an alle, die sich fragen, warum deutsche so gern „der blog“ schreiben: einfach, weil es sie an „der schreibblock“ erinnert und sie annehmen, dass es davon abgeleitet sei. es gibt sogar blognamen wie „notizblog“, die mit dieser doppeldeutigkeit spielen. (es kommt trotzdem von logbuch, aber das wissen viele nicht… und wie der duden auf „der email kommt“, entzieht sich meinem verständnis… leiten die das von „der emil“ ab? 😉 )

  13. Ich nutze Beides, der Blog, das Blog. Richtig und korrekt wäre aber wie Du schon sagtest DAS Blog, wobei ich vermehrt der Blog sage.

  14. Für mich heißt es auch DAS Blog. Aber im Zweifel mach es doch wie Kaya Yanar vorschlägt: d Blog, d Bus, d Haus, d Erbse. 🙂

  15. Ich habe es 2006 noch erlebt, dass bei einer Podiumsdiskussion beim Deutschen Journalistenverband in Berlin einer der Podiumsgäste vom halben Saal ausgebuht wurde, als er „der“ Blog sagte. Kann sein, dass es Hans-Ullrich Jörges vom „Stern“ war, schon leicht verblasst, die Erinnerung.

    Seit 2008 stehen ja nun beide Varianten im Duden, der da wenig von Etymologie hält, sondern eher dem Volk aufs Maul schaut. In meinen Workshops habe ich die Beobachtung gemacht, dass eher südlich von Main und Donau auch mal „der“ Blog gesagt wird. Hoch im Norden und auch bei Dir in Kölle sagen Sie eher „das“. Letztendlich aber egal, wie bei „Joghurt“.

  16. „Das Blog“ ist nach meinem Sprachgefühl einzig richtig. Weil es von Weblog kommt und das wiederum von Logbuch, so wie du es ja schon geschrieben hast.

    Na, und ob deutsche Muttersprachler immer so wirklich die deutsche Rechtschreibung und Grammatik beherrschen, also ich weiß ja nicht …

  17. Das Thema endet wohl nie – habe dazu auch mal was geschrieben:

    Der oder das Blog

    und auch meine Umfrage erbrachte „der Blog“:

    Umfrage der oder das Blog

  18. Hat vielleicht auch mit der Ähnlichkeit zu „der Block“ zu tun.

  19. […] (Wegen des komischen Titels, bitte hier lesen: Der, die, das Blog) […]

  20. Meine Muttersprache ist Holländisch und ich sage der Blog 😉

Kommentare sind geschlossen.