Ich habe vor drei Tagen beschrieben, wie ich meinen Kindle Keyboard aktualisiert habe und er jetzt dadurch in der Lage ist auf die Cloud zurückzugreifen und die persönlichen Dokumente zu synchronisieren: Lesestand, Lesezeichen und Notizen.

Leider funktioniert das bis jetzt nur bei den Kindle-Readern (als den Geräten) und nicht auf den Kindle-Apps. Das soll sich aber bald ändern, folgendes las ich vorhin im Amazon-Newsletter:

Wir beabsichtigen, diese Funktionen in den nächsten Monaten auch für die Kindle Lese-Apps (Kindle für PC, Kindle für Mac, Kindle für iPhone/iPad/iPod touch und Kindle für Android) verfügbar zu machen.

Ich gehe davon aus, dass dies spätestens bis Anfang Dezember passieren wird → Weihnachtsgeschäft. 🙂

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon VISA Kreditkarte
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] vor kurzem gab es lediglich eine Ankündigung, dass die Kindle-Apps in Zukunft auch persönliche Dokumente anzeigen werden. Unter persönliche […]

Kommentare sind geschlossen.