WordPress & Webwork

Was erwartet uns in WordPress 4.9?

Einige der Verbesserungen, die für WordPress 4.9 geplant und diskutiert werden.

Wie ich es bereits in der letzten Ausgabe des WordPress-Newsletters berichtete ist die Veröffentlichung von WordPress 4.9 für den 14. November 2017 geplant.

Nun wurden auf make.wordpress.org die Eckpunkte genannt, auf deren Verbesserung man sich konzentrieren möchte. Hier eine Übersetzung bzw. Zusammenfassung der Punkte, die ich interessant finde:

Den ersten Punkte, also die Verbesserung der Code-Editoren für die Plugin- und Themes-Dateien finde ich schon seit langem überfällig, zumal der Ticket dazu schon sieben Jahre alt ist. Aber nicht nur hier möchte man Verbesserungen vornehmen. Auch an dem Editor für benutzerdefiniertes CSS im Customizer soll es Verbesserungen wie eine Syntaxhervorhebung geben. Zudem soll der Nutzer besser über die möglichen Folgen informiert werden, wenn er Anpassungen an den Themes- und Plugin-Dateien vornimmt.

Es soll die Möglichkeit geben, dass man die Anpassungen im Customizer als Entwurf veröffentlichen kann um sie besser zu testen und die Änderungen via Customizer zeitlich zu steuern: Scheduled changes for the customizer.

Weiterer interessanter Punkt den man verbessern möchte ist, dass Widgets und Menüs bzw. deren Einstellungen verloren gehen können, wenn man zwischen den Themes wechselt. Das ist meiner Meinung nach, neben der Verbesserungen der Code-Editoren, ein sehr wichtiger Punkt den man angehen sollte.

Weitere Punkte die geplant sind, aber welche ich persönlich als nicht so wichtig erachte, sind die Möglichkeiten das man die Plugins und Themes auch via zip-Paket updaten kann und Erleichterungen an dem Prozess wenn man parallel zu einer statischen Startseite auch noch die Blog-Unterseite erstellt.

Der Zeitplan sieht vor, dass am 04. Oktober die erste Beta-Version und am 30. Oktober der erste Release Candidate veröffentlicht wird.

4 Reaktion(en)

  1. flat cms

    Mehr und mehr Funktionen, einerseits toll, aber macht sich niemand von den Entwicklern Gedanken darüber, dass das System immer aufgeblähter wird?
    Immer wieder stolpere ich über WP Blogs, wenn ich ein cms für neue Projekte suche…
    Ein wp-lite oder ähnlich wäre mal ein tolles update 🙂

    1. Sebastian

      Herr Mullenweg will Marktanteile um jeden Preis. Die Entwicklung gibt ihm anscheinend recht. Ich bin es leid mich immer wieder über Sinn und Unsinn von Verbesserungen aufzuregen. Es muss halt immer wieder zwanghaft was neues gefunden werden, was man in eine neue Version stopfen kann. Von daher…

      Über ein WordPress lite würde ich mich auch freuen.

  2. Scharlotte

    Wieso, was ist denn daran aufgebläht? Ich habe zwar nicht verstanden, was die nun im einzelnen updaten oder verändern wollen und ob ich was davon habe, aber aufgebläht finde ich das nicht. Ich bin aber auch nicht über einen Blog gestolpert. Ich mag kein lite, wer lite will, muss was anderes installieren. Von mir aus könnte das Press this Werkzeug weg.Ich verstehe die Funktion nicht und habe sie auch noch nicht wirklich benutzt. Die kann weg!
    Was ich auch nicht verstehe ist, dass einige Plugins auf der linken Seite zu sehen, manche oben und andere gar nicht, und ich scheinbar keinen Einfluss habe, das zu ändern.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!