Seit WordPress 5.2 gibt es beim Menüpunkt „Werkzeuge“ den Unterpunkt „Website-Zustand“, bei dem verschiedenste Daten zur Website-Installation ausgegeben werden, inkl. Warnungen bei möglichen Problemen oder Sicherheitsrisiken. Näheres dazu findet ihr hier.

Getreu dem Motto

Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern.

Thomas de Maizière (November 2015)

kann es manchmal aber durchaus sinnvoll sein Teilbereiche dieses Health Checks auzublenden.

Ein mögliches Plugin dafür ist der Site Health Tool Manager. Mit ihm können einzelne Tests deaktiviert werden.

Einzelne Tests des Health Checks können deaktiviert werden.

Das Deaktivieren einzelner Tests sollte selbstverständlich überlegt vorgenommen werden und nicht dazu führen notwendige Verbesserungen nicht vorzunehmen.

Bildnachweis: CC0, Pixabay

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Toll!
    Wordpress installiert eine neue Einstellung, worauf ein Plugin installiert werden soll, um die neue Einstellung auszuschalten.
    Ein Beitrag, der die einzelnen Positionen der Einstellung erklärt, fände ich nicht nicht schlecht.

    Antworten

    1. Das Plugin soll nicht installiert werden, aber es könnte für manche von Interesse sein, dass es diese Möglichkeit gibt.

      Zum Healthcheck selber hatte ich hier schon einmal etwas geschrieben, wobei die einzelnen Positionen eigentlich ziemlich selbsterklärend sind oder aber etwas für Spezialisten, wenn es um die Serverdaten geht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.