Gerade ist die Beta-Version von WordPress 5.7 erschienen, höchste Zeit sich die kommende Version, die am 9. März erscheinen soll, einmal näher anzuschauen, insbesonder im Core gibt es interessante Neuerungen.

Gutenberg-Editor

Die kommende WordPress-Version 3.7 wird die Gutenberg-Updates 9.3 bis 9.9 enthalten. Konkret bedeutet das, dass es u. a. für die folgenden Blöcke Änderungen geben wird:

  • Der Buttons-Block kann nun auch vertikal platziert werden, so dass mehrere Buttons untereinaner angeordnet werden können. Außerdem kann die Breite der einzelnen Button angegeben werden. Dabei hat man die Auwahl zwischen 25%, 50%, 75% oder 100%.
  • Im Code- und im Listen-Block kann nun auch die Schriftgröße angegeben werden.
  • Im Cover-Block kann nun auch die Option gewählt werden, dass sich die Höhe des Blocks automatisch an die sichtbare Höhe des Ausgabegeräts (100 vh) anpasst.
  • Die Social Icons wurden ergänzt (Patreon, Telegram und Tiktok), außerdem kann die Größe der Social Icons festgelegt werden.
  • Der Block Abstandshalter ist nun auf einem semi-transparenten Hintergrund, sodass er besser sichtbar ist, wenn er z. B. im Cover-Block platziert wird.
  • Blöcke können nun auch per Drag & Drop in den Editor gezogen werden.

Verbesserungen im Core

Lazy Loading für iFrames

Auch im Core wird es einige Verbesserungen geben. Bei iFrames kann man in Zukunft Lazy-Loading aktivieren, indem du das Attribut loading="lazy" zum iframe-Tag hinzufügst.

Nachtrag: Einige iFrames werden standardmäßig via Lazy Loading nachgeladen, siehe: wordpress.org

Vereinfachte Umstellung von HTTP auf HTTPS

Die Umstellung einer WordPress-Website von HTTP auf HTTPS – wobei ich ja hoffen möchte, dass Ihr alle eure Websites bereits umgestellt habt – wird in Zukunft einfacher bzw. weniger aufwendig.

So musste man bis jetzt nach der Umstellung der WordPress- und Website-Adresse alle internen Links über ein Suchen-/Ersetzen in der Datenbank anpassen. Dies ist in Zukunft nicht mehr notwendig. Die URLs in der Datenbank werden automatisch ersetzt, wenn sowohl die WordPress als auch die Website-Adresse HTTPS verwenden. Außerdem enthält der Website-Zustand jetzt auch eine HTTPS-Statusprüfung.

Farbpalette im Admin-Bereich

Die im Backend genutzte Farbpalette wurde “aufgeräumt” und gleichzeitig einige Farben angepasst um größere Kontraste zu erhalten und somit die Barrierefreiheit auch im Backend besser umzusetzen.

WordPress 5.6
WordPress 5.7

Weitere Neuerungen findet ihr bei wordpress.org

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon VISA Kreditkarte
Werbung

Geschrieben von Thordis

Dipl.-Geogr. Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Hallo Thordis,

    danke für den informativen Artikel.

    Weißt du ob es auch eine Kompatibilität zu php 8.0 gibt? Aktuell raten ja viele davon noch ab. Ändert sich diesbezüglich etwas mit dem Update im März?

    Viele Grüße

    Uli

    Antworten

  2. kurze frage auf die du vielleicht eine antwort weißt. in wp 5.7 ist ja nun leider wieder nicht der neue widgetbereich enthalten über welchen man die widgets per gutenberg blöcke pflegen kann. weißt du mit welcher version das eventuell kommt oder ob man das vielleicht schon experimentell aktivieren kann? (ohne das gutenberg plugin zu installieren, hier ist es ja schon enthalten)

    danke für eine antwort 🙂

    Antworten

    1. Hallo Marcus,

      leider nein. Die Full-Site-Editing-Komponenenten wurden schon so oft verschoben, dass ich mich nicht traue hier eine Prognose abzugeben 😉

      LG
      Thordis

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.