Die Firma Automattic, die von Matt Mullenweg – dem Initiator von WordPress – gegründet wurde und die auch maßgeblich hinter der Entwicklung von WordPress steht, hat wohl den Sicherheitsanbieter WPScan aufgekauft.

Das ist nicht der erste Aufkauf von Automattic. So hat die Firma in der Vergangenheit auch den Dienst Gravatar, die App Simplenote, das Weblog WP Tavern und das E-Commerce-Plugin WooCommerce aufgekauft.

Der Beitritt zu Automattic ist für beide Seiten ein logischer Schritt. Automattic ist das Unternehmen hinter WordPress.com, Jetpack, Tumblr, WooCommerce und anderen Produkten und WPScan würde das Angebot gut ergänzen. Und für die Macher hinter WPScan wird das Ganze, nehme ich mal an, finanziell sehr attraktiv sein. 🙂

Ich bin gespannt, wie Automattic das Angebot von WPScan in Zukunft anbieten wird? Wenn es weiterhin Standalone bleibt, dann ist es super. Sollte es allerdings eng mit der Plugin-Sammlung Jetpack verwoben werden, dann sehe ich Probleme bei der Nutzung innerhalb der EU, weil Jetpack in Bezug auf die DSGVO recht problematisch ist.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Amazon Business
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.