Temporäres Login in WordPress erstellen

Es gibt einige Situationen, in denen es vorkommt, dass man einem “Außenstehenden” einen temporären Zugang zu einer WordPress-Website einrichten muss. Für die Arbeit als WordPress-Dienstleister ist es meist unerlässlich, dass man von seinen Kunden ein Admin-Zugangskonto zur Website eingerichtet bekommt. Auch umgekehrt, also für Website-Entwickler, ist ein temporäres Konto für eine neue Website in manchen Situationen sinnvoll, um Kunden einen Vorabeinblick zu gewähren.

Generell kann man für beide Situationen “manuell” ein Konto einrichten, aber es gäbe auch ein Plugin, das man dafür nutzen kann und das gleichzeitig noch weitere Einstellungen erlaubt, die sinnvoll sein können.

Das Plugin Temporary Login Without Password bietet die Möglichkeit einen temporären Zugang einzurichten. Gleichzeitig kann man neben der Festlegung der Rolle und dem Ablaufdatum mit dem Login auch eine Umleitung einrichten und sogar die Sprache des Backends.

Neue temporäre Anmeldung erstellen

Das Plugin generiert, nachdem man alle Einstellungen getätigt hat, dann für den Login einen Link, der dann per Mail verschickt wird. Der Empfänger kann sich dann ohne Passwort einloggen.

Als Ersteller dieses temporären Logins kann man dann in einer Übersicht sehen, wie oft und wann das Login zum letzten Mal genutzt wurde. Außerdem kann man den Zugang wieder löschen oder deaktivieren. Auch das erneute Versenden des Login-Links ist möglich.

Kleine Statistik über Limit Login-Nutzer

Das Plugin bietet also neben dem einfachen Login-Link einige weitere Vorteile:

  • Es wird kein separates Passwort benötigt.
  • Der Zugang kann zeitlich eingeschränkt werden.
  • Das Login kann auf eine beliebige Seite weitergeleitet werden.
  • Der Zugang durch den generierten Link wird “überwacht”.

Durch die genannten Vorteile eignet sich das Plugin dazu kurzfristig kurzzeitige Zugänge einzurichten. Der einzige Nachteil, für den Komfort muss man ein Plugin installieren. 😉

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.