perun.net – WordPress & Webwork



E-Mail-Newsletter via Feedburner

Von am 24. 08. 2009 um 17:52 – Aktualisiert am 24. 11. 2011 um 02:50

E-Mail-Newsletter via Feed Wer bei Feedburner registriert ist, der hat auch die Möglichkeit seinen Lesern einen Newsletter anzubieten, welchen die dann täglich an ihre E-Mail-Adresse zugeschickt bekommen. Hört sich zuerst wenig sinnvoll an "Weblog und Newsletter", aber für einige Einsatzzwecke ist das eine gute Lösung, dass es eine Möglichkeit gibt Newsletter, basierend auf dem Feed, zu versenden.

Viele Menschen bevorzugen auch weiterhin E-Mail gegenüber einem Feedreader, siehe dazu auch die Diskussion unter "Wie verfolgt ihr eure Blog-Kommentare?". Und bei sehr aktiven Weblogs, die mehrere Beiträge pro Tag produzieren, kann man sich somit einmal am Tag eine quasi Zusammenfassung zuschicken lassen. FeedBurner verschickt diesen Newsletter maximal einmal am Tag.

Gibt es keinen Blog-Artikel, dann macht FeedBurner garnix. Gibt es einen oder mehrere Artikel am Tag, dann wird lediglich eine E-Mail geschickt. Somit wird verhindert, dass der Leser mehrere E-Mails am gleichen Tag bekommt.

Die Einrichtung des Feedburner-Newsletter

In der folgenden Anleitung gehe ich davon aus, dass du schon bei Feedburener registriert bist und dass du den Feed deines Weblogs auch über diesen Dienst "befeuerst". Mal schauen, wenn Bedarf besteht, könnte ich auch eine Anleitung verfassen wie man den Account bei FeedBurner einrichtet und was für Vor- und Nachteile man dadurch haben könnte.

Um den Newsletter einzurichten, muss man sich zu dem Unterpunkt "Publicize » Email Subscriptions" begeben. Als erstes musst du diese Funktion Aktivieren, indem du den Button "Activate" betätigst.

Die "Gestaltung der Begrüßungs- und Bestätigungs-E-Mail

Bevor du dir aber Gedanken um den Einbau machst, begebe dich zu "Communication Preferences" um die E-Mail zu erstellen bzw. zu personalisieren, die der zukünftige Abonnent bekommt um sein Abo zu bestätigen.

Die Bestätigungs-E-Mail

Die Bestätigungs-E-Mail

Wichtig ist, dass du im Text den Aktivierungslink einbaust: ${confirmlink}. Dieser Platzhalter wird später in der E-Mail beim Empfänger in vollständigen Aktivierungslinks übersetzt. Erst wenn der Empfänger den Link aufgerufen hat wird er im System auf aktiv gesetzt und empfängt ab dahin den Newsletter. Somit ist man mit diesem System auch in Deutschland auf der sicheren Seite: Stichwort Double Opt-in.

Branding: die persönliche Note

Anschließend geht es darum unter "Email Branding" dem Newsletter eine individuelle Note zu geben.

Individuelle Gestaltung des Feedburner-Newsletters

Individuelle Gestaltung des Feedburner-Newsletters

Neben der inhaltlichen Gestaltung der Betreffzeile (inkl. Platzhalterfunktion) kann man auch für die Newsletter im HTML-Format auch ein eigenes Logo einbinden und das Schriftbild beeinflussen. FeedBurner verschickt den Newsletter in reinem Text- als auch im HTML-Format … in Abhängigkeit was der Client kann bzw. was voreingestellt wird, wird das entsprechende Format angezeigt.

Wann soll ich starten?

Unter dem Unterpunkt "Delivery Options" stellt man ein wann der Newsletter losgeschickt wird.

Zeitzone und die Absende-Zeit

Zeitzone und die Absende-Zeit

Die erste Einstellung betrifft die Zeitzone und in der zweiten Einstellung wählt man ein Zeitfenster (in Bezug auf die ausgewählte Zeitzone) wann der Newsletter losgeschickt wird.

Der Einbau der Newsletter-Registrierung

Um den Code bzw. den Link zu bekommen, damit sich die Leser auch registrieren können musst du zurück zu der Startseite des Unterabschnitts "Email Subscriptions » Subscription Management":

Newsletter-Anmeldung einbauen

Newsletter-Anmeldung einbauen

Man hat in der Standardeinstellung die Wahl zwischen einem Formular oder einem Textlink. Beides gibt es auch als fertige Widgets für TypePad und Blogger. Man kann sich natürlich den Anmelde-Link kopieren und es nach eigenem Gutdünken und Geschmack einbauen. So schaut das Anmeldeformular aus:

Anmelde-Formular

Anmelde-Formular

Die Verwaltung der Abonnenten

Das System verfügt auch über eine rudimentäre Leserverwaltung, die für ein Großteil der Weblogs ausreichen sollte. Es wird die Anzahl der Abonnenten angezeigt. Darunter folgt die Tabelle mit dem Regsitrierungsdatum und ob diese auch abgeschlossen wurde bzw. ob der Aktivierungslink aufgerufen wurde.

Anschließend kann man sich vom System benachrichtigen lassen wenn jemand das Abo kündigt und man sich die Liste der Abonennten in .csv-Format exportieren lassen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

 — 


12 Kommentare

  1. 1.Dieter

    Kommentar vom 24.08.2009 um 20:55

    Perun, da bist Du mir zuvorgekommen. Ich wollte auch einen Blogbeitrag zum Thema E-Mail-Newsletter mit Feedburner schreiben.

    Jetzt werde ich wohl auf Deinen Beitrag überwiegend verweisen können.

    Hätte es nicht besser schreiben können. Danke für diesen Blogbeitrag.

  2. 2.Klaus

    Kommentar vom 25.08.2009 um 07:05

    Moin,

    Zitat von Vladimir:Mal schauen, wenn Bedarf besteht, könnte ich auch eine Anleitung verfassen wie man den Account bei FeedBurner einrichtet und was für Vor- und Nachteile man dadurch haben könnte.

    Jep, hätte ich. :)

    Habe das mit Feedburner vergeblich versucht. Hinterher gabs gar keine Feeds mehr.

    Gruß
    Klaus

  3. 3. – Rata

    Kommentar vom 25.08.2009 um 13:14

    Schließe mich Klaus an.

    Lieber Gruß
    Rata

  4. 4.Perun

    Kommentar vom 25.08.2009 um 13:39

    @Klaus, @Rata,

    in Ordnung. Ich weiß jetzt nicht ob es diese, aber bis nächste Woche wird da etwas online sein. :-)

  5. 5.E-Mail-Newsletter abonnieren | Webseiten-Infos.de

    Pingback vom 26.08.2009 um 00:51

    [...] auf Deiner Website einrichten, empfehle ich Dir dafür den gut geschriebenen Blogbeitrag "E-Mail-Newsletter via Feedburner" von Perun zu [...]

  6. 6.Marco

    Kommentar vom 03.09.2009 um 09:09

    Hallo, ich bin Blog-Neuling und hab Deinen Beitrag gleich mal gebookmarkt. Wenn die Leserschaft (hoffentlich) kommt, lohnt es sich sicher, das umzusetzten. Gruß Marco

  7. 7. – Julia Stern

    Kommentar vom 04.09.2009 um 07:37

    Super erklärt, vielen Dank dafür!

  8. 8. – Christian

    Kommentar vom 14.09.2009 um 19:32

    Danke für die gute Erklärung, habe es auch gleich mal auf meinem Blog eingebaut :wink: Generell finde ich E-Mail eigentlich auch besser, habe aber bisher selbst nicht diese Möglichkeit des Abonnements genutzt.

  9. 9.bee

    Kommentar vom 18.02.2010 um 12:12

    Der Beitrag ist zwar schon ein paar Tage alt, aber da Google ja nix vergisst, hat es mich hierher geführt.

    Mal schauen, wenn Bedarf besteht, könnte ich auch eine Anleitung verfassen wie man den Account bei FeedBurner einrichtet und was für Vor- und Nachteile man dadurch haben könnte.

    Gesucht habe ich nach Vor- und Nachteilen von Feedburner. Aber gefunden habe ich nix, zumindest keine Pro- und Contraliste. Als Google-Skeptiker würde ich schon gerne wissen, ob sich Feedburner für mich lohnt. Bisher arbeite ich mit dem WP-internen Feed.

    Wär klasse, wenn ich dich überzeugen könnte, das Thema mal zu behandeln. As I said, "Feedburner Nachteile" ergibt nix bisher :(

  10. 10. – Neueste Blogartikel automatisch per eMail erhalten | kuettner.it

    Pingback vom 28.02.2011 um 08:05

    [...] möch­ten die Funk­tio­na­li­tät nut­zen, kein Pro­blem. Bei Perun fin­den Sie unter “E-Mail-Newsletter via Feed­bur­ner” die [...]

  11. 11.rittiner & gomez

    Kommentar vom 28.02.2011 um 10:59

    brauchen das ding schon lange und haben es jetzt dank ihnen auch noch besser und auf deutsch angepasst.

  12. 12.Die Linkschleuder 18: WordPress, Facebook und Web | perun.net

    Pingback vom 01.03.2011 um 14:16

    [...] zu guter Letzt eine interne Verlinkung, weil in letzter Zeit vermehrt danach gesucht wurde: E-Mail-Newsletter via Feedburner. Hier wird beschrieben wie man Newsletter via Feedburner verschicken kann. Hierbei wird der Feed [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.