perun.net – WordPress & Webwork



Update auf WordPress 3.0: automatisch oder manuell

Von am 19. 06. 2010 um 09:00

Ich habe vorhin mehrere WordPress-Installationen auf 3.0 aktualisiert. Alle Updates verliefen reibungslos und ich bin mittlerweile richtig begeistert, wie geschmeidig der automatische Updateprozess geworden ist. Hinterher muss man nur noch lediglich die wp-config.php aktualisieren, weil es mittlerweile 8 Sicherheitsschlüssel gibt.

Unter den vielen Installationen habe ich auch testweise ein manuelles Update von 2.7.x auf 3.0 durchgeführt. Damit ist meine Anleitung von WordPress-Buch.de – WordPress ohne Risiko updaten – nach wie vor aktuell.

Weil bei der Erwähnung des manuellen Updatevorgangs auch sofort die Fragen nach dem Sinn kommen: es gibt Leute, die können auf dem Server WordPress nicht automatisch updaten (zumindest in den früheren Versionen war das noch recht weit verbreitet) und manche vertrauen nach wie vor dem Automatismus nicht.

Ach ja, bei beiden Arten von Update gilt folgende goldene Regel: vor dem Update Backup erstellen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

 — 


29 Kommentare

  1. 1.Jens

    Kommentar vom 19.06.2010 um 11:24

    Wer das Plugin wptuner einsetzt, sollte dies vor dem Update auf 3.0 komplett deaktivieren und löschen. Ansonsten läuft der Updateprozess gar nicht …

    Ich denke, dass ich noch bis mindestens zur Version 3.1 warten werde, bevor ich update … erfahrungsgemäß dauert es nicht lange, bis nach einem so gravierenden Release die ersten Patches kommen werden.

  2. 2.Jeriko

    Kommentar vom 19.06.2010 um 11:36

    Gerade nochmal ausprobiert, bei HostEurope geht das automatische Update von Plugins und WordPress selbst nach wie vor nicht, da die UID des aktuellen Prozesses über eine eigene Funktion statt über posix_getuid() geholt wird. Wem von beiden (HE oder WP) man das nun ankreiden mag sei mal dahingestellt…

  3. 3.Lukas

    Kommentar vom 19.06.2010 um 11:50

    Hallo Perun,
    kann man seine aktuellen Sicherheitsschlüssel aus der wp-config.php einfach mit 8 neuen Schlüsseln überschreiben?
    Gruß Lukas

  4. 4.icognito01

    Kommentar vom 19.06.2010 um 11:55

    Hmm komisch, ich habe WordPress automatisch installiert und habe dann die wp-config.php heruntergeladen um die neuen Keys einzugeben aber da waren nur die "alten" Felder und keine neuen.
    Weiß jemand um Rat, wie ich die 8 Sicherheitsschlüssel "installieren" bzw. einfügen kann?

    lg

  5. 5.PhantaNews - Update auf Wordpress 3.0

    Pingback vom 19.06.2010 um 12:23

    [...] soeben WordPress 3.0 »Thelonious« erschienen ist und einiges Lesen im offiziellen Forum und anderswo auf keine massiven Probleme hinwies, habe ich trotz ein wenig Magengrummelns (Updates auf neue [...]

  6. 6.Paul

    Kommentar vom 19.06.2010 um 12:26

    Hallo,

    also ich war früher auch immer misstrauisch dem Auto-Update gegenüber. Hab das jetzt von 2.9 auf 3.0 aber mal gemacht und was soll ich sagen :) – Ich bin begeistert. Schneller und einfacher geht es nicht – ohne Probleme.

    Zur Info: Bin bei Hosteurope.

    Paul

  7. 7.Perun

    Kommentar vom 19.06.2010 um 12:38

    Hallo Lukas,

    ja, man kann die alten durch die neuen ersetzen. Du musst dich dann allerdings nachher neu einloggen, damit die Schlüssel auch wirken bzw. verschlüsselt werden.

  8. 8.Caracasa

    Kommentar vom 19.06.2010 um 12:39

    Holy Moly. Super Tipp mit den Sicherheitsfeatures. 8-O

    Die config.php schleppe ich bestimmt seit 5 Jahren mit mir herum und hab nie einen Gedanken daran verschwendet, dass sich auch dort etwas ändern könnte. Danke.

  9. 9.Pablo

    Kommentar vom 19.06.2010 um 12:56

    Update seit meiner WordPressinstallation immer automatisch und hatte noch nie ein Problem. ;)

  10. 10.Tom

    Kommentar vom 19.06.2010 um 13:10

    @icognito01: Deine wp-config wird vom Update nicht angefasst. Schau dir mal die wp-config-sample an. Dort sind alle Einträge beschrieben.

  11. 11.ocean90

    Kommentar vom 19.06.2010 um 13:54

    @Jeriko
    WordPress hat 4 verschiedene Methoden um das System upzudaten. Eine davon sollte mindestens immer klappen. Die direkete Methode klappt bei dir nicht (bei mir auch nicht, aufgrund des selben Problemes wie bei dir).
    Meistens sollte aber die FTP Sockets Methode klappen, aktivieren kann man sie durch
    define('FS_METHOD', 'ftpsockets');
    in der wp-config.php.

  12. 12.Adam

    Kommentar vom 19.06.2010 um 16:13

    Das manuelle Update geht nach dieser Anleitung problemlos:
    http://doku.wordpress-deutschland.org/Upgrade
    Ich habe es selbst danach erfolgreich durchgeführt. Und Plugins beim Update deaktivieren nicht vergessen. Zwei Plugins haben bei mir gemeckter, laufen aber weiterhin problemlos. Das Backend finde ich zu blass, blau wäre besser.

    Gruß
    Adam
    @sparideen

  13. 13. – HerrZ

    Kommentar vom 19.06.2010 um 16:59

    Wie sieht es bei dem automatischen Update mit den alten Dateien aus? Verbleiben nicht mehr benötigte Dateien auf dem Server?
    Ich vermute leider, ja.

  14. 14. – Guido

    Kommentar vom 19.06.2010 um 17:29

    Danke für den define-Tipp.
    Für die automatische Aktualisierung kam der Tipp zu spät, aber zumindest konnte ich damit die Plugins jetzt automatisch aktualisieren.
    Die Geschwindigkeit hat sich in der Tat verbessert.

    Ich übernehme immer die neue sample-Datei und kopiere dann man meine DB-Einstellungen herein, so ist gewährleistet, dass config und Version zusammen passen.

    Grüße
    Guido

  15. 15.Tom

    Kommentar vom 19.06.2010 um 17:35

    Mein Backend ist genauso blau wie in 2.9. Kann doch jeder Benutzer für sich einstellen.

  16. 16.Kai

    Kommentar vom 20.06.2010 um 08:05

    @Jeriko:

    Bin auch bei Host Europe mit einem VServer und bei mir klappt das Update ohne Probleme. Habe jetzt 4 Blogs von mir so aktualisiert.

    Gruß

    Kai

  17. 17.Update auf WordPress 3.0

    Pingback vom 20.06.2010 um 11:50

    [...] WP 2.x vier dieser Schlüssel. Auf die vielen neuen Sicherheitsschlüssel wurde ich übrigens durch Perun [...]

  18. 18. – Blogmum

    Kommentar vom 20.06.2010 um 17:46

    Bei den Schlüsseln und der Config Datei, wie gehe ich da vor? Muss ich die neue config-sample dann umbenennen in config.php, alles aus der alten config reinkopieren oder wie?

    Ich hatte bei einigen Seiten Probleme mit dem Update der deutschen Version, es ging dann aber nachdem ich die Plugins deaktiviert hatte.

  19. 19.wolfgang

    Kommentar vom 20.06.2010 um 21:59

    Mein Blog läuft unter 2.3.2 Nun komm ich wohl nicht mehr drumherum upzudaten. Kann ich direkt auf 3.0 gehen oder sollte ich lieber zunächst eine Zwischenversion nehmen (2.7)

  20. 20. – Andreas Zech

    Kommentar vom 20.06.2010 um 23:43

    Auch ich habe es bei meinem privaten Blog / Webseite ausprobiert, allerdings hatte ich kaum Plugins, die wohl kritisch waren.

    Falls es interessiert, ich setze den Webhoster Interboost ein. Denke aber mal, dass dies die meisten können sollten. Wer es nicht kann, der sollte IMHO wechseln.

  21. 21.JanneWap

    Kommentar vom 21.06.2010 um 00:08

    Ich musste keinen einzigen Schlüssel erneuern!?
    Das Update von WP2.9.2 auf WP3 hat bei mir auch nur dicke 10 Sekunden gedauert. Das Dashboard sieht auch schön frisch aus- demnach gehe ich analog zur Meldung von einem erfolgreichen Update aus.

    Welche Schlüssel meint Ihr???
    Was verpenn' ich hier gerade??? :(

  22. 22.Perun

    Kommentar vom 21.06.2010 um 00:27

    @Wolfgang,

    du kannst direkt von 2.3.2 auf 3.0 updaten.

  23. 23.Perun

    Kommentar vom 21.06.2010 um 00:29

    @JanneWap,

    schaue dir bitte die wp-config-sample.php von 3.0 an oder alternativ den Link welchen ich auch im Artikel erwähnt habe.

  24. 24. – Nils

    Kommentar vom 21.06.2010 um 13:33

    Ich habe meine Blogs auch erfolgreich und automatisch von 2.92 auf 3.0 upgedatet. Lief alles ohne Probleme, nur der Speicherverbrauch ist um 2MB gestiegen. Soviel zum innovativen WordPress update :wink:

  25. 25. – Mut zum Upgrade | SEO MetaBlog

    Pingback vom 21.06.2010 um 22:00

    [...] das per Hand, erst in letzter Zeit habe ich auch schon mal der Automatik vertraut. Die Frage automatisch oder manuell stellte sich für mich früher nicht, so hundertprozentig habe ich dem einst neuen [...]

  26. 26.Support-Ing läuft jetzt mit Wordpress 3.0 | Support-Ing Martin Ihde

    Pingback vom 30.06.2010 um 13:16

    [...] Update auf WordPress 3.0: automatisch oder manuell [...]

  27. 27.Medienbox » Blog Archive » Update

    Pingback vom 01.07.2010 um 18:13

    [...] Update funktionierte wie bei Perun beschrieben. Danke auch für den Hinweis. Ergänzend sollte beachtet [...]

  28. 28.Ramona

    Kommentar vom 05.07.2010 um 16:04

    Auch in der sample-config waren bei mir nur 4 Schlüssel drin, habe die anderen einfach ergänzt, es geht. Beim Update wurden die Schlüssel in einer anderen Installation (neu, zuerst beta) abgefragt, das war bei früheren Versionen nicht so.

  29. 29.Stefanie

    Kommentar vom 05.07.2010 um 22:35

    @ocean90 Super, vielen Dank für die Update Info! Endlich kann ich automatisch updaten :) Vielen vielen Dank!!!

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.