WordPress & Webwork

Umfangreiche Tabellen in WordPress erstellen

WordPress gibt einem ja eigentlich genügend HTML-Tags bzw. Formatierungsmöglichkeiten an die Hand, sowohl im Visuellen wie auch im HTML-Editor, um Texte zu gestalten. Wenn einem der Standardumfang nicht zusagt bietet das Plugin AddQuicktags auch eine schöne Möglichkeit diese Auswahl noch mit zusätzlichen Tags zu bestücken.

Aber wenn es an das Einfügen von Tabellen geht, da ist es mit ein paar Tags nicht getan. Generell gibt es die Möglichkeit Tabellen, sowohl aus Word wie auch aus Excel im Visuellen Editor über den Button "Aus Word einfügen" einzufügen. Dabei wird die Tabelle relativ detailgetreu übernommen:

Aus Excel in WordPress eingefügte Tabelle per Copy & Paste im Visuellen Editor

Aus Excel in WordPress eingefügte Tabelle per Copy & Paste im Visuellen Editor

Der Quellcode, der einem dann im HTML-Editor erwartet ist allerdings etwas "umständlich" und wenn man die Tabelle "hübsch" machen möchte muss man doch noch etwas Zeit investieren. Die Methode eignet sich also nur für "quick & dirty"-Tabellen ;-)

Mit dem Plugin WP-Table Reloaded TablePress sieht die Sache etwas anders aus. Ohne jegliche HTML-Kenntnisse kann man hier eine Tabelle im Backend erstellen. Genauso ist es möglich Tabellen zu importieren oder erstellte Tabellen zu exportieren.

Beim Erstellen einer Tabelle hat man ziemlich viele Bearbeitungsmöglichkeiten. Man kann Zeilen/Spalten verstecken, tauschen, verschieben, Spalten sortieren oder Zellen verbinden.

[adrotate group="6"]

Auch optisch und funktional kann man die Tabelle "aufhübschen": alternierende Zeilenfarben, Kopf- und Fußzeile hervorheben, Tabellenname und -beschreibung, die man beim Erstellen angegeben hat, automatisch mit ausgeben lassen.

Zudem kann man z. B. die Sortierfunktion oder auch eine Suche für den Besucher der Website also dem Betrachter der Tabelle aktivieren. Auch eine Paginierung von umfangreichen Tabellen ist möglich.

Eine so erstellte Tabelle wird dann über einen Shortcode in einen Artikel oder auf einer Seite eingefügt. Und da wären wir auch schon beim Nachteil: ie Tabellen werden nur angezeigt solange das Plugin installiert ist.

Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Eine mit dem Plugin WP-Table Reloaded erstellte Tabelle

Eine mit dem Plugin WP-Table Reloaded erstellte Tabelle

12 Reaktion(en)

  1. Andy

    Ich habe das Plugin mal auf einer Radsport Seite zur Darstellung der einzelnen Trainingseinheiten benutzt und muss sagen, dass sich voll und ganz damit zufrieden bin. Leider wie bei allen Plugins gibt es immer eine gewisse Sicherheitslücke.

  2. Bettina Mertinkat

    Moin Andy,
    in Deinem Kommentar erwähntest Du:

    Leider wie bei allen Plugins gibt es immer eine gewisse Sicherheitslücke.

    Wie sieht diese Sicherheitslücke aus? Telefoniert das Plugin nach Hause? Freue mich auf Deine Antwort.

    Gruß aus Hamburg

  3. Caleb

    Ein tolles Plugin!

    Wird bei mir bei Projekten für Kunden häufiger eingesetzt. Das Erstellen und Pflegen der Tabellen ist auch für Laien ohne Probleme zu bewerkstelligen; HTML-Kenntnisse sind quasi überflüssig. Außerdem hat man via Stylesheet großen Einfluss aufs Layout … so dass selbst der Kunde es später nicht mehr verhunzen kann :)

  4. Dominik

    Das ist eines der genialsten Plugins, die ich einsetze. Funktioniert einwandfrei. Und der Support ist toll. Wer die paar Euro nicht spart, um dem Entwickler danke zu sagen, wird persönlich und schnellstens bedient! Toll!

  5. markus

    Durch deinen Artikel bin ich vor einiger Zeit dazu gekommen mich mit dem Plugin auseinander zu setzten. Vielen Dank dafür Es ist wirklich gut. Aber ich bekomme immer wieder zu hören das die erste "Ansicht" einen ungeübten Nutzer erschlägt. Ich habe hier mal eine sehr ausführlich bebilderte Anleitung geschrieben. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen. Link

  6. Daniel

    hallo,

    mal schauen ob das mit wptable reloaded klappt ne bessere übersicht bei mir zu schaffen. leider haben die meisten wp themes keine möglichkeit eingebunden eine tabelle hübsch darzustellen.. selbst wptable reloaded scheint mir noch luft nach oben zu lassen, besinnt man sich auf die hübschen tabellen einiger dienstleister im internet

  7. Boeffi

    …ich nutze dieses Plug-In dank dem Hinweis hier seit geraumer Zeit auch – und bin sehr zufrieden.

    Ein Vorteil, der hier noch nicht beschrieben zu sein scheint:

    da Tabellen über einen Shortcode mit konkreter Tabellen-ID [table id=... /] im jeweiligen Post o. Page eingebunden wird, kann man solche Tabellen

    – mehrfach nutzen und
    – an einer Stelle zentral pflegen.

    Änderungen am Inhalt oder Layout werden sofort an all den Stellen sichtbar, an denen der entsprechende Tabellen-Shortcode (mit ID) eingebunden ist.

    CU
    Boeffi

  8. Bernhard von AN24

    Ich hatte das Plugin auch bei diversen Blogs im Einsatz. Doch muss es immer ein Plugin sein? Mit TABLEIZER (http://tableizer.journalistopia.com/) kann man Word und Excel Tabellen schnell in brauchbares HTML umwandeln und auch WordPress bietet hierzu genügend hauseigene Möglichkeiten über die visuelle Sicht. Und bei umfangreichen Tabellen sollte man aus meiner Sich eh überlegen, ob man diese nicht besser als PDF anbietet.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.