perun.net – WordPress & Webwork



WordPress: individueller Auszug vor dem Artikel

Von am 17. 05. 2012 um 15:48

Wie man in WordPress den Artikeln eine individuelle Zusammenfassung bzw. Artikel-Auszug voranstellt.

Schon seit einigen Wochen trage ich mich mit den Gedanken, vor allem bei längeren Artikeln, einen individuellen Artikel-Auszug voranzustellen, so dass der Besucher schnell erkennt worum es geht und ob der Artikel seine Fragestellung beantwortet. Man sieht so etwas bei den meisten Newsportalen, von daher gehe ich aus, dass so ein Konstrukt sinnvoll ist.

WordPress: individueller Auszug vor dem Artikel

Den Stein des Anstoßes brachte der Google+-Eintrag von Viktor Dite, der mit einem vorangstellten Artikel-Auszug die Absprungrate (engl. Bounce Rate) deutlich senken konnte.

Allerdings ist es in meinen Augen nicht sinnvoll den Artikelauszug (the_excerpt();) einfach so einzubinden, da WordPress, wenn ein individueller eingetragener Auszug nicht vorhanden ist, einfach in den Standardeinstellungen die ersten 55 Wörter des Artikels nimmt. Das wäre doppelt-gemoppelt im negativen Sinne und der Besucher würde sich zu Recht verschaukelt fühlen.

Daher ist es sinnvoll die Ausgabe des Auszuges an Bedingungen zu knüpfen:

<?php if(!empty($post->post_excerpt)) {
echo '<div class="auszug">';
the_excerpt();
echo '</div>';
} ?>

Übersetzt heißt es: Hast du einen individuellen Auszug, dann zeige ihn an. Sonst tue nichts.

Ich habe den oberen Code innerhalb des Loops in der single.php eingebaut.

Hinweis an Einsteiger: das Feld für den individuellen Auszug findet man direkt unterhalb der Textbox für den Artikel. Ist er dort nicht zu sehen, dann einfach rechts oben den Button Optionen einblenden (engl. Screen Options) aufrufen und an entsprechenden Stelle das Häckchen setzen bzw. aktivieren.

Nachtrag: wer das Plugin wpSEO von Sergej nutzt, der kann im Theme bzw. in der Template-Datei, die von wpSEO verwalteten Meta-Descriptions einbinden lassen:

<?php do_action('wpseo_the_desc') ?>

Weitere Infos auf Google+.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Premium WordPress Themes

Verwandte Artikel:

Kategorien:
WordPress
Tags:
 
Beitrag:
Druckvorschau
Kommentare:
Kommentare verfolgen oder Kommentar abgeben

 — 


9 Kommentare

  1. 1.Viktor

    Kommentar vom 17.05.2012 um 16:54

    Und jetzt noch den Schnipsel für die Description von wpSEO ;)

  2. 2. – Birgit

    Kommentar vom 17.05.2012 um 19:34

    Für Einsteiger: wo füge ich den Code jetzt genau dann ein oder statt was?
    Danke.

  3. 3.Viktor

    Kommentar vom 17.05.2012 um 22:05

    @Birgit es gibt kein "statt" und wo ist auch so eine Sache. Der Code muss an eine passende Stelle hin. Diese passende Stelle ist in jedem Template anders. Zu 80% wird es in der single.php nach den … des Themes richtig sein.

    @Vladimir weißt Du grad zufällig, ob man die do_action auch auf Rückgabewerte abfragen kann, wie Du es schon beim Excerpt gemacht hast?

  4. 4.Sergej Müller

    Kommentar vom 18.05.2012 um 08:27

    @Viktor
    Meinst du do_action für wpSEO? Dort findet immer eine Ausgabe statt. Wenn keine manuellen Werte hinterlassen sind, generiert wpSEO automatisch welche, so dass Description immer vorhanden ist.

  5. 5.Viktor

    Kommentar vom 18.05.2012 um 13:31

    ach ja, richtig

  6. 6.Monika

    Kommentar vom 18.05.2012 um 15:12

    ich nutze diesen Auszug vor dem Artikel

    auf drei WPInstallationen seitdem es den template tag "the_excerpt()" irgendwie gibt ;)

    und auch immer schon als meta description

    Uwe mein Geschäftspartner musste eben lernen diese Kurzfassung zu schreiben ;)

    ich zweifle mächtig an dem direkten Zusammenhang zwischen der angezeigten Kurzfassung und einer längeren Verweildauer auf der Seite,

    ich habe Artikel auf der Texto.de mit einer Aufenthaltsdauer von sage und schreibe 25Minuten => weil da offenbar ein Tutorial 1:1 nachgemacht wird ;)

    und ich habe sehr kurze Artikel, wo die Absprungrate wesentlich schneller ist

    aber alle haben sie diese Kurzfassung,

    sehr wohl bin ich aber der Meinung, dass ein jeder Nutzer quasi das "Recht" hat, so eine Zusammenfassung vor einem Artikel zu lesen,
    weil

    nicht jeder Nutzer kommt über Google, sondern sie lesen ja auch mal schon 4-8 Artikel auf einer Seite (meine Erfahrung)

    und finden sie dann eine kurze Zusammenfassung, können sie sich schneller entscheiden, ob sich das Lesen dieses Artikels für sie lohnt

  7. 7.Viktor

    Kommentar vom 18.05.2012 um 16:34

    Na es ist immer so eine Sache wie Du die Artikel einleitest. In meinem Beispielartikel war es so, dass der Leser direkt in die Einleitung eingestiegen ist, die dann wiederum etwas ausgeholt geschrieben war. Ich schreibe öfter so. Mein Stil eben.
    Wenn Du dann als Leser "eine schnelle Antwort" erwartest, steigtst Du ab, da die Relevanz zwischen Description in den SERP und der Einleitung zu vage ist. Wenn Du dann aber oben als Teaser eine Kurzfassung des Inhaltes gibts, steigt die "gefühlte" Relevanz enorm an und die Leute steigen nicht ab.

  8. 8.Birgit

    Kommentar vom 24.10.2012 um 17:45

    @ Monika
    Ich hab oft tagelang Artikel von dir in meinen gefühlten 50 Tabs im FF offen :wink: wie auch aus dem Blog hier … ich brauch immer, bis ich das alles "abgearbeitet" habe.

    Zum Thema: Ich habe das bei mir jetzt auch mal eingebaut, funktioniert prima.
    Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich ein Limit auf so und soviel Wörter – jetzt rein technisch und nicht nach dem Sinn fragend :wink: – realisieren kann?
    Ich hab aus dem Tutorial hier aus der untersten Box den Code genommen und er limitiert nur den, ich sag mal, WordPress eigenen Posttext auf die eingestellte Anzahl Worte. Derselbe Code aber ignoriert, wenn ich z.B. testhalber meinen individuellen Auszug auf 200 Worte hochsetze.
    Was muss man da an dem Code "ummodeln"?
    Danke für jeden Tip :) :wink:

  9. 9.WordPress: Auszüge (Excerpts) von Seiten | WordPress & Webwork

    Pingback vom 03.12.2012 um 14:41

    [...] den Auszug in den Übersichtsarchiven nutzen oder, wie ich ich es mache, den Inhalt des Auszuges als Einleitung vor den längeren Artikeln ausgeben [...]

Tut mir Leid, aber die Kommentar-Funktion ist momentan deaktiviert.



Weblog der perun.net webwork gmbh mit Artikeln zum Thema WordPress, Webwork, und Internet.