Es gibt wieder einen neuen Dienst von Google: Google Base. Es handelt sich hier um eine kostenlose Web-Datenbank mit der man so einiges anstellen kann: Anzeigenmarkt, Jobbörse, „eBay-Klon“ etc. OK, soweit die Pressemeldungen, aber als Normal-User ist man genau so schlau wie vorher auch.

Wofür Google Base gut ist und evtl. gut sein könnte erfährt man u. a. bei Simon Willson und hier .

Weitere Infos gibt es bei den üblichen Verdächtigen: Golem.de und Heise.de.

Ein Hinweis: man sollte lieber 2-3 Tage abwarten bevor man sich auf das Ding stürzt, denn bei Google Analytics hat die Erfahrung gezeigt, daß am Anfang alle rein wollen :-).

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] ähnlich weniger euphorisch sehen Google Base folgende Blogger: Peruns Blog fragt wozu das eigentlich gut ist; berechtigt frage – keine ahnung wozu das gut sein soll. https://www.perun.net/ Jerikone findet Google Base ist Schrott – auch was wahres dran http://jeriko.l-tech.org/ […]

Kommentare sind geschlossen.