SeaMonkey ist draußen. Sie trägt die Versionsnummer 1.1.6 und korrigiert den gleichen Fehler wie Firefox 2.0.0.9. In Gecko – also der Rendering-Engine von Firefox, SeaMonkey etc. – gab es einen Fehler, der sich bei Websites die mit Floats und negativen Margins (äußerer Abstand im Boxmodell, Stichwort CSS) arbeiteten negativ auswirkte. Jens hat in seinem Weblog mehrfach darüber berichtet (1, 2 und 3).

Die neuste Version von SeaMonkey kannst du dir auch hier im Downloadbereich herunterladen: SeaMonkey 1.1.6 (.exe, 8,8mb).

Diesen Blogartikel teilen:
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Wochenendbeilage | REDUXO Freitag, 09. November 2007 am 17:00

    […] Wie Vladimir Simovic berichtet wurde in der neuen SeaMonkey-Version ein Bug in er Rendering-Engine gefixt. Dieser trat auch in der letzten Firefox-Version auf und ist […]

Kommentare sind geschlossen.