WordPress & Webwork

Absolut oder relativ: Bilderpfad in Word-Dateien

Ich habe in Bezug auf MS Word wieder etwas dazu gelernt. Diese Erfahrung hat mich und meine bessere Hälfte mehr als eine halbe Stunde gekostet. Was war passiert? Wir haben zusammen an einem etwas längerem Dokument – knapp 110 Seiten und etwas mehr als 60 Bilder – gearbeitet. Wir schrieben getrennt und dann hat Sie die Texte zusammengefügt. Nach dem ich die aktuelle Version bekommen habe konnte ich keine Bilder sehen.

Mit alt+F9 kann man sich die Pfade der Bilder anzeigen lassen:

{INCLUDEPICTURE "bild.png" \* MERGEFORMAT \d}

und obwohl wir beide die Bilder im gleichen Ordner wie das Word-Dokument haben und die Bilder auf identische Wiese eingefügt hatten, wurden bei mir die relativen Pfade (wie oben) angezeigt und bei ihr die absoluten bzw. die kompletten Pfade, was bei mir dazu führte das ich keine Bilder sehen konnte.

Zuerst speichern und dann Bilder einfügen

Und was war jetzt die Ursache des Problems? Wenn man ein neues Word-Dokument erstellt und ein Bild einfügt und dann speichert, dann notiert Word den absoluten Pfad.

Wenn man aber das Dokument erstellt und sofort speichert bevor man ein Bild eingefügt hat, dann werden bei den Bildern die relativen Pfade notiert. Diesen Tipp habe ich beim Oberlehrer gefunden.

Verrückt! Was soll der Mist? Wofür soll das gut sein? Mal davon abgesehen, dass man die Menschen in den Wahnsinn treiben oder bei den Nutzern gewalttätige Phantasien hervorbringen möchte.

Und jetzt bitte keine Hinweise auf Star- oder OpenOffice und auch nicht auf andere Office-Produkte. Zum einen ist die Buchvorlage im Word-Format und zum anderen halte ich z. B. OpenOffice (mal von dem integrierten PDF-Export abgesehen) in keiner Weise besser als das MS-Produkt.

4 Reaktion(en)

  1. Christian

    Zumindest für den ersten Teil des Verfahrens gibt es eine Erklärung: So lange das Dokument noch nicht "weiss", wo es selbst liegt, kann es ja auch keine relativen Pfade erzeugen.

    Das Problem ist also eher, dass nach dem Speichern die Pfade nicht mehr angepasst werden.

    Was passiert denn, wenn man …
    – ein doc neu anlegt
    – speichert
    – ein Bild einfügt (also einen relativen Pfad anlegt)
    – das doc unter neuem Namen und vor allem in einem anderen Ordner neu speichert?

    Gehen dann auch die Pfade verloren? Oder schreibt er sie dann neu? Wenn ja – wäre das eine Möglichkeit, Word zu überreden auch aus absoluten Pfaden relative zu machen?

  2. Peter Müller

    Schreibst du mit Word 2003? Du kannst die Pfadangaben in der Feldfunktionsansicht einfach "Suchen und Ersetzen". Übrigens muss Word den absoluten Pfad einfügen, wenn noch nicht gespeichert ist, denn die Datei hat noch keinen Wohnort und dann bleibt die Frage beim Pfad "relativ zu was?".

    Ich hatte mit demselben Problem (Bilder einfügen) bei Word 2007 (von dem ich ansonsten recht angetan bin). Da gibt’s anscheinend nur noch absolute Pfade, und man kann sie nicht mehr editieren:
    Word 2007: Grafik mit Datei verknüpfen
    Ich arbeite deshalb immer noch im "Kompatibilitätsmodus" mit dem alten Dateiformat. Falls jemand eine bessere Lösung kennt, immer her damit.

  3. Perun

    @Christian,

    das Problem ist tatsächlich nicht, dass Word im neuen, nicht gespeicherten Dokument die absoluten Pfade anwendet, aber danach wird für alle folgenden Bilder der absolute Pfad übernommen obwohl die Bilder im gleichen Ordner liegen.

    Zu deinen Fragen: ich müsste das mal testen.

    @Peter,
    meine Frau nutzt Word 2003 und ich 2002.
    Ja, die Pfade haben wir dann auch durch "Search & Destroy" ersetzt.

  4. Jan Amundsen

    Sorry, dass ich dieses uralte Thema noch mal ausgrabe. Meine Frau und ich stehen grade vor genau dem selben Problem. Sie schreibt grade ihre Diplomabeit und ist leider auf Office 2000 angewiesen. Hast du noch etwas darüber rausgefunden?

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Schulungs­unter­lagen

Anleitung für Autoren und Redakteure
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die redaktionelle Betreuung einer WordPress-Installation.

Handbuch für Administratoren
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die technische Betreuung einer WordPress-Installation.

Anschauen