Anpassung von Admin Header Note

Anpassung von Admin Header Note

Wer auf der Suche nach einer Lösung ist, um im Admin-Bereich von WordPress für alle Redakteure und Autoren einen sichtbaren Hinweis zu hinterlassen, dem wird sehr wahrscheinlich das Plugin “Admin Header Note” helfen.

Das Plugin einfach hochladen (entfällt beim Installieren aus dem Backend heraus), installieren, aktivieren und anpassen.

Anschließend findet man unter “Einstellungen” » “Admin Header Note” die Konfigurationsmöglichkeiten für die Plugin-Ausgabe (siehe Abbildung).

Klar, ist kein Hexenwerk, aber dennoch hilfreich wenn man die Kollegen auf wichtige Sachen hinweisen möchte. Und ja, natürlich könnte man das ganze auch manuell lösen, aber mit dieser Erweiterung ist es einfach komfortabler.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Cool. Sowas könnten wir echt brauchen!

    Mittlerweile gibt es so viele Info-Kanäle, dass ich wenigstens die Blog bezogenen Sachen an einem Platz haben will ^^

    René / http://twitter.com/rrrene

  2. Ich habe das bei wpengineer.com etwas anders gelöst. Eine private Seite angelegt und die ins Frontend integriert, so das sie nur von Nutzern gesehen wird, die dazu berechtigt sind. Hier die Anleitung.

    Ich glaube, so wird sie besser wargenommen als im ohnehin schon überfrachteten Backend.

  3. @Micha,

    sicherlich eine gute Lösung, aber die Nutzer, die ich bedienen möchte sind es gewohnt solche Nachrichten im Backend zu empfangen.

  4. Werde diese Lösung hier auch ausprobieren, ich hab es auf die ganz simple Methode gemacht: Ein paar Schreib- und Formatierungsregeln in ein Post gepackt und dem das Veröffentlichungsdatum 2020 zugewiesen und zur Veröffentlichung vorgemerkt. Steht damit festgetackert ganz oben in der Bearbeitungsliste. Muss halt in gut zehn Jahren mal daran denken, das Datum wieder ein paar Jahre vorzusetzen 🙂

  5. Erwähnen sollte man vielleicht noch, dass man diesen Hinweis verlinken kann, so dass er sich hervorragen dafür eignet z. B. PDF-Anleitungen o. ä. im Backend unterzubringen.

Kommentare sind geschlossen.