WordPress & Webwork

WordPress: eigene Standardgrafik für Gravatare

Gerade kam die Frage eines Leser wie man eine eigene Standardgrafik für Gravatare definieren kann und vor allem wo man das machen muss.

Gravatare im Einsatz

Gravatare im Einsatz

Für Leute die es nicht wissen, Gravatare sind kleine Grafiken, die bei dem Dienst Gravatar.com mit einer E-Mail-Adresse verknüpft sind. Kommentiert man mit der E-Mail-Adresse, dann erscheint in den Kommentaren neben/unter dem Namen die Gravatar-Grafik. Quasi ein "Passbild" des Kommentators … vorausgesetzt der Betreiber des Blogs hat die Gravatar-Funktion nicht deaktiviert und vorausgesetzt das System unterstützt Gravatare.

Standard und eigene Grafik für Gravatare

Standard und eigene Grafik für Gravatare

Wenn man sich bei Gravatar nicht registriert dann erscheint neben den Kommentaren, die Standardgrafik die in WordPress-Backend definiert ist (siehe linke Grafik in der Abbildung). Neben dieser Grafik gibt es unter "Einstellungen" » "Diskussion" noch vier weitere Grafiken, die als Standardgrafik dienen können.

Gefallen einem diese Grafiken nicht oder möchte man die Standardgrafik an das Layout des Weblogs angleichen, dann muss man eigene Standardgrafik definieren. Ich habe hierfür eine Standardgrafik erstellt in der unser Logo zu sehen ist (rechte Grafik in der Abbildung).

Die comments.php anpassen

Nun muss man aber WordPress sagen dass er auch eine andere Standardgrafik einsetzen soll. Ich habe jetzt nicht geschaut ob es Plugins dafür gibt, daher zeige ich wie ich hierbei vorgegangen bin: ich habe die comments.php angepasst.

Die Steuerung der Gravatare übernimmt folgende Funktion: get_avatar(). Die Funktion hat drei Parameter. Der erste Parameter muss angegeben werden und hier wird abgefragt ob man die Gravatare an Hand der E-Mail oder der ID des Kommentators einbindet.

Der zweite Parameter ist optional und mit ihm wird die Größe des Gravatars festgesetzt. Der dritte Parameter ist der Pfad zu der Standardgrafik, ist nur Pflicht wenn man eigene Standardgrafik definieren will, sonst ist diese Angabe optional. So schaut eine Angabe mit allen Parametern aus:

<?php
echo get_avatar(get_comment_author_email(), '24', 'eigene-grafik.png' );
?>

Dieser Code bestimmt, dass die E-Mail des Kommentators berücksichtigt wird, dass der Gravatar 24 Pixel groß ist und im dritten Parameter wird die Adresse der Grafik notiert, logischerweise muss man hier den absoluten Pfad eingeben, wenn die Grafik auf einem externen Server liegt.

Abfrage ob die Funktion existiert

Erstellt man ein WordPress-Theme für die breite Öffentlichkeit, dann bietet es sich an zu prüfen ob die Gravatar-Funktion existiert, da Gravatare erst seit WordPress 2.5 zum Standardumfang dazugehören und es noch etliche Nutzer gibt, die noch ältere WordPress-Versionen im Einsatz haben.

So schaut dann die Abfrage aus:

<?php if(function_exists('get_avatar')) { 
echo get_avatar(get_comment_author_email(), '24', 'eigene-grafik.png' ); 
} ?>

Wo binde ich den Code ein?

Der Code wird in der comments.php eingebunden und wo man das macht ist Geschmackssache. Ich habe die Gravatare zwischen der Überschrift des einzelnen Kommentars und dem Kommentar-Text eingebunden. Aber hier hat man recht viele Freiheiten, weil die Avatar-Grafiken einen class-Attribut und zwei Werte spendiert bekommen: class="avatar avatar-xyz". Das xyz steht für die Größe der Grafik, die man in dem zweiten Parameter definiert hat: in unserem Fall hieße der zweite Wert avatar-24. So hat man mindestens einen Klassen-Selektor um mit CSS die Grafik innerhalb der Kommentare zu positionieren.

9 Reaktion(en)

  1. niffi

    Wow, soviel Mühe hättest Du Dir nicht machen brauchen 😀

    Eine Frage hätte ich aber noch, wo muss die Standardgrafik liegen, also in welchem Verzeichnis, wenn ich mich nicht bei Gravatar.com anmelden möchte?!

  2. Perun

    @niffi,

    Eine Frage hätte ich aber noch, wo muss die Standardgrafik liegen, also in welchem Verzeichnis, wenn ich mich nicht bei Gravatar.com anmelden möchte?!

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wo die Standard-Grafik liegt ist egal, nur der Pfad muss der richtige sein.

    Die Registrierung bei Gravatar.com hat mit der Standardgrafik deines Weblogs nix zu tun, die Registrierung ist nur für die einzelnen Kommentare relevant.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!