WordPress 2.9.2 ist da und es handelt sich hierbei um ein Sicherheitsupdate. Die Sicherheitslücke besteht darin, dass eingeloggte Nutzer in der Lage sind, im Papierkorb die Artikel der anderen Nutzer einsehen zu können.

Wenn bei jemanden aus welchen Gründen auch immer das automatische Update („Werkzeuge“ ⇒ „Autoupdate“) nicht funktioniert, der kann bei dem manuellen Update einfach via FTP das neue Paket über die alte Installation „drüberbügeln“. Wer jedoch von z. B. 2.8.x oder früher aktualisierte, dem lege ich auch weiterhin die Anleitung zum manuellen Update von WordPress ans Herz.

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] WordPress 2.9.2 gibt es wiedereinmal ein Sicherheitsupdate. Die Lücke betrifft den mit 2.9 eingeführten Papierkorb und erlaubt es angemeldeten Benutzen die […]

  2. Gibt es diesmal kein Updatepaket, das nur den Fix enthält?

  3. uberVU - social comments Montag, 15. Februar 2010 am 21:37

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by vlad_perun: #WordPress 2.9.2 ist da http://goo.gl/fb/WGpq #wordpressupdate…

  4. Oh, der neue tolle Papierkorb, den ich nie vermisst habe, ist also mal wieder nicht ausgereift. War das erste, was ich deaktiviert habe. Genauso ein Bringer wie die Revisionen. Halte ich alles für ein Ein-Mann-Blog für unnötig.

  5. […] soll sich diese relativ einfach gestalten, wenn man sich bereits auf dem WP 2.9er Zweig befindet. Laut Perun ist ein „Drüberbügeln“ bei diesem Update […]

  6. […] Beiträge “WordPress 2.9.2 veröffentlicht” im Blog von WordPress-Deutschland.org und “WordPress 2.9.2 ist da” bei perun.net sowie den Beitrag “WordPress 2.9.2” im […]

  7. WordPress 2.9.2 schliesst Sicherheitslücke! | Game Review Database Freitag, 19. Februar 2010 am 15:48
  8. […] wählte von vornherein eine manuelle Update-Methode, da ich bei solchen Updates auf die Automatismen eher verzichten möchte. In der Vergangenheit […]

Kommentare sind geschlossen.