WordPress & Webwork

WordPress 3.4: better, faster, more attractive

Gestern Abend (während des wahrscheinlich wichtigsten sportlichen Ereignisses der Welt) wurde die neue WordPress-Version 3.4 Green veröffentlicht. Dieses Mal gibt es oberflächlich betrachtet keine radikalen Neuerungen, aber für Nutzer doch einige Sachen, die das Arbeiten mit WordPress noch einmal vereinfachen. Dazu gehören:

Außerdem hat sich einiges im Hintergrund getan, so dass die Performance gesteigert und die API verbessert wurden.

12 Reaktion(en)

  1. oggy

    Habe gestern Abend bereits das Update aufgespielt und kann bisher nur von verbesserter Leistung berichten. Andere meckern über Fehler beim Upload von Dateien, das kann ich aber nicht feststellen.

  2. Ines

    Hat sich beim Theme Twenty Eleven was Wesentliches verändert? Lohnt es sich, dass Update für das Theme zu machen, wenn dann alle Anpassungen wieder vorgenommen werden müssen?

  3. Kathryn

    Hab das Update auch bereits gestern Abend aufgespielt und soweit hat auch alles funktioniert, ich konnte keinerlei Fehler feststellen. Schneller fühlt es sich auf alle Fälle an.

    Heute Morgen habe ich dann gesehen, dass es doch ein Problem gibt, nämlich mit dem Plugin "WP No Category Base", Erste Hilfe dafür gibt es aber auf der Plugin-Seite bei WP im Forum.

  4. David Decker

    @Ines:
    Solche Art Updates lohnen sich aus meiner Sicht immer. Version 1.4 Themes macht es 100% kompatibel mit WP 3.4, u.a. Funktionsanpassungen für Hintergrund, Kopfzeile sowie den neuen "Customizer", plus kleinere Bugfixes…

    Am besten ist es sowieso ein Child Theme zu verwenden, dann ist man quasi unabhängig von solchen Updates und muss nicht immer bangen…

  5. Ines

    Beim mir haben Theme-Update und WP-Versions-Update in beiden Blogs bestens geklaptt. Bin immer wieder froh, wenn alles gut gegangen ist … 🙂

  6. Torsten

    Ich habe festgestellt, das die Programmierer von WP eine unliebsame Angelegenheit gefixt haben.

    Bisher war beim stylen des Caption-Tags das hier ein Problem:
    By default WP adds 10px to the width of the picture for the width of the caption block as an inline style.

    Hierfür kam auf meinem Blog bisher diese Funktion zum Einsatz:
    Remove default inline style of wp-caption

    Nach dem Update auf die neueste WP-Version 3.4 zeigte sich ein seltsames Verhalten bei neu erstellten Artikeln, das komplette Styling des Caption-Tags wurde nicht angezeigt, Artikel welche vor dem Update erstellt wurden, zeigten jedoch gestylte Captions unter den Bildern an.

    Eher durch due Try & Error Methode fand ich heraus das alles richtig angezeigt wird, wenn die o.g. Funktion nicht mehr verwendet wird.

    Gruß Torsten

  7. Stefan

    Hallo Perun,

    bei mir hat das Update auf 3.4 dazu geführt, dass bei einem selbst gebauten Theme der Screenshot des Themes im Dashboard nicht mehr angezeigt wird. Was wurde da geändert? Hast du einen Tipp für mich?

    Viele Grüße.

  8. Frank

    Probleme beim Update hatte ich auch. Das lud und lud und lud, aber es passierte nichts mehr. Danach war ich im Zwangswartungsmodus und kam erst einmal nicht mehr raus.

    Jetzt geht es zwar wieder alles, aber von Performancezuwächsen sehe ich nichts, im Gegenteil, auf die Artikelübersicht komme ich nicht mehr ohne vorher Plugins zu deaktivieren. Und ich habe wirklich nicht viele laufen.

  9. Pingback: Meine 5-Lieblings Artikel in dieser Woche - KW 24 - Blog Tips

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

WordPress-Schulungs­unter­lagen

Anleitung für Autoren und Redakteure
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die redaktionelle Betreuung einer WordPress-Installation.

Handbuch für Administratoren
Schneller und unkomplizierter Einstieg in die technische Betreuung einer WordPress-Installation.

Anschauen