Ich habe bereits im August letzten Jahres zum ersten Mal über Kindle Cloud Reader geschrieben. Neben den kostenlosen Kindle-Apps ist dies eine weitere Möglichkeit Kindle-Bücher zu lesen ohne die Hardware kaufen zu müssen.

Kindle Cloud Reader: die Anforderungen

Mittlerweile wurde die Unterstützung für die Browser erweitert und zur Zeit werden folgende „Plattformen“ unterstützt:

  • Mozilla Firefox ab der Version 6 für Windows, Mac und Linux
  • Google Chrome ab der Version 11 für Windows, Mac, Linux und Chroembook
  • Safari ab der Version 5 für Mac und Windows
  • Safari auf dem iPad, ab iOS 4

Wer sich mit den kostenlosen Klassikern und den Kindle-Aktionen zufrieden gibt, hat somit eine weitere Möglichkeit ohne Ausgaben an Lesestoff zu gelangen.

Diesen Blogartikel teilen:
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] wieder sechs Bücher für den Kindle für lau rauszuhauen, weist Perun in seinem Post “Kindle Cloud Reader: Bücher im Browser lesen” auf die Möglichkeit hin, die Kindle eBooks auch im Browser zu lesen. Kannte ich bislang […]

  2. […] Kindle-Apps für eine Reihe von Plattformen und man kann die Kindle-Bücher mittlerweile auch im Browser […]

Kommentare sind geschlossen.