WordPress & Webwork

Google verschlankt die Webmaster-Tools

Google macht weiter mit seiner Entschlankungskur und diesmal sind die Webmaster Tools dran. Glücklicherweise werden die nicht komplett abgeschafft sondern nur Teile.

Wegfallen soll demnächst der Unterpunkt "Website-Leistung", welches sich unter "Google Labs" befand … also in einer Art Beta-Phase. Hier konnte bzw. kann man noch auf einer Zeitskala die durchschnittliche Ladezeit der Website einsehen.

Website Leistung in den Webmaster-Tools von Google

Ich persönlich finde es schade das diese Funktion weg fällt. Trotz diverser Tools wie zum Beispiel YSlow oder PageSpeed und auch trotz der Möglichkeit das Google Analytics die Geschwindigkeit der Website misst, habe ich dennoch sehr oft diesen Bereich aufgesucht.

Weiterer Bereich der in die Ewigen Jagdgründe verabschiedet wird sind die Statistiken über die RSS-Abonnenten. Hier verweisen die Leute von Google auf Feedburner … das ist so gesehen eine vergleichsweise positive Antwort, weil das heißt das es Feedburner zumindest noch eine Zeit lang weiter geben wird. Also eine Galgenfrist für Feedburner. 🙂

Was ebenfalls ausgeknipst wird ist der Generator für die robots.txt. Weitere Infos gibt es im Artikel im offiziellen Blog von Webmaster-Tools.

Via Viktor Dite

11 Reaktion(en)

  1. Marcus

    Bei mir ist die Funktion mit der Website-Leistung seit Ende März nicht mehr aktiv – ich habe damals den Zugang für die wp-Verzeichnisse per robots.txt gesperrt.

    Und seit dem bewegt sich da nix mehr! 🙁

  2. Stefan Metze

    Was auch schon fehlt sind die Autorenstatistiken im Bereich Labs….finde ich persönlich sehr schade.

    Weiss da jemand mehr zu? Kommen die wieder? Wird man das in Analytics wiederfinden?

  3. Jan

    Wirklich schade um die Website-Leistung. Habe die Charts auch gern genutzt, um zumindest grob den Verlauf der Serverauslastung abzuschätzen. Hm. Bleibt jetzt wohl nur noch die Auswertung in Google Analytics übrig, die aber ja per Code-Zeile extra aktiviert werden muss (oder ist das mittlerweile nicht mehr so?) – die gefiel mir aber bisher nicht so gut. Aber was solls.

  4. vanvox

    Die Anzeige für die RSS-Abonnenten hat bei mir nie gestimmt in den Webmaster Tools, aber um die Website Leistung ist es wirklich schade. Die Seitenladezeiten, die ich in Analytics sehe, stimmen denke ich auch nicht, denn die sind viel zu hoch im Vergleich zu dem, was die Webmaster Tools anzeigen.

  5. Jasmina

    Ich hatte auch immer das gleiche Problem wie Vanvox mit der Angabe der RSS-Abonennten – das passte auch irgendwie immer hinten und vorn nicht. Was die Website-Leistung betrifft, bedauer ich das auch ein wenig – darauf hatte ich mich zumindest grob immer ein wenig verlassen. Nun gut, da muss man sich nun eben nach Alternativen umsehen.

    VG

  6. Pingback: Google speckt weiter ab. Dieses Mal sind die Webmaster Tools dran › MOMWORX

  7. Pingback: Blogger-Rückblick auf die 17. Woche 2012 | Zafenat

  8. WobIntosh

    Webmastertools und Analytics werden wohl immer weiter zusammengelegt, schade für Piwik-Benutzer. Zumindest die Webseiten-Geschwindigkeit ist meiner Meinung nach bei den Webmastertools besser aufgehoben als bei Analytics

  9. Pingback: Kleinere Anpassungen an den Google Webmaster Tools | WordPress & Webwork

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.