Die Funktionalität des WordPress-Plugins mit dem Namen Social Metrics ist schnell erklärt. In einer recht übersichtlichen Form werden die Likes von Facebook, die +1 von Google+ und die Tweets, die für einen jeweiligen Blogartikel gemacht wurden, gezählt und dargestellt:

WordPress: Social Metrics im Einsatz

Somit kann man recht schnell erkennen, welche Artikel im allgemeinen in den Netzwerken gute Resonanz erzielen, welche kaum und manchmal hat man Artikel, die in einem bestimmten Netzwerk mehr Reaktionen bekommen. Das Plugin misst auch noch die Reaktionen auf StumbleUppon, Digg und LinkedIn. Aber diese drei Netzwerke sind für deutschsprachige Weblogs nur in seltenen Fällen von Bedeutung.

Es gibt auch eine kostenpflichtige Variante der Erweiterung, die dann auch noch zusätzlich Reaktionen auf Pinterest verfolgt und mit der Möglichkeit, die Statistiken auch zu exportieren.

Diesen Blogartikel teilen:
Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Hallo,
    tolles Plugin und ich habe es soeben in meinem WordPress installiert. So sieht man was bei den Likes so los ist und hat volle Übersicht.

  2. Cool! Ich vermute mal, das Plugin ist auch datenschutzkonform in dem Sinne, dass keine Besucher-IPs an externe Anbieter übertragen oder Cookies bei Besuchern gesetzt werden, oder? Sollte technisch ja nicht notwendig sein.

Kommentare sind geschlossen.