WordPress: wpSEO wird Open Source

Logo von wpSEO

Das deutschsprachige SEO-Plugin für WordPress mit dem Namen wpSEO hat eine äußerst wechselhafte Geschichte. Der Kollege Sergej Müller hat das Plugin irgendwann 2007 erstellt und auch jahrelang betrieben. Das Plugin erfreute sich großer Beliebtheit in der deutschsprachigen WordPress-Community, weil Sergej auch die Gegebenheiten und Besonderheiten in der D-A-CH-Region berücksichtigt hat.

Irgendwann hat er es dann verkauft und wenn ich es richtig verstanden habe, hat es seitdem mindestens noch einmal den Besitzer gewechselt. Leider muss man rückwirkend sagen, dass es seitdem keine so agile und gute Entwicklung des Plugins gab.

Mittlerweile sind viele deutschsprachige Nutzer auf Alternativen umgestiegen. Manche bevorzugen das Plugin von Yoast, andere wiederum Rank Math. Ich persönlich tendiere bei neueren Projekten eher zu The SEO Framework. In den Projekten, wo ich es einsetze, hat sich The SEO Framework gut bewährt

Nun haben sich die aktuellen Betreiber des Plugins dazu entschieden, das wpSEO classic ab dem 01. Januar 2022 unter Open Source (GPLv2) zu lizenzieren. Folgendes steht auf der Website:

  • Du kannst das Plugin für jeden Zweck einsetzen, kostenlos. Für immer.
  • Du kannst im Quellcode nachsehen, wie das Plugin funktioniert und es so verändern, wie du magst.
  • Du kannst wpSEO verteilen und helfen wpSEO zu verbessern und weiter zu entwickeln.

Ob das helfen wird, damit das Plugin die alte Popularität erlangt, wage ich zu bezweifeln. Leider ist sehr lange die Entwicklung nur sehr schleppen vorangegangen. Ich glaube kaum, dass man die alten Nutzer, die umgestiegen und mittlerweile andere Plugins nutzen, mit diesem Schritt zurückgewinnen kann.

Aber wer weiß. Vielleicht irre ich mich und es kommt alles ganz anders. Was meint ihr dazu und welches SEO-Plugin nutzt ihr in euren Projekten?

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

3 Kommentare

  1. Ich hatte damals als Sergej noch wpSEO entwickelt hat, mir ne Lizenz geholt. War auch eine lange Zeit zufrieden. Mittlerweile nutze ich aber RankMath. wpSEO kann da einfach nicht mehr mithalten. Es wäre interessant zu Wissen welchen Weg wpSEO gegangen wäre, wenn Sergej das Plugin weiter entwickelt hätte.

  2. Habe auch zu Sergejs Zeiten die Lizenz gekauft. Bei den meisten Projekten nutze ich es immer noch. Bei einem läuft Rank Math, bei einem anderen Yoast. Letzteres setzen wir auch in der Firma ein. Ich bin gespannt was aus WPSEO wird. Mein Nutzungsverhalten wird sich dadurch nicht ändern.

  3. Ich hatte vor 10 Jahren bei einem Gewinnspiel eine Lifetime-Version von wpSEO gewonnen und auch jahrelang genutzt. Inzwischen bin ich aber auf Rank Math umgestiegen. RankMath ist der aktuellen wpSEO-Version in vielen Dingen meilenweit voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.