WordPress: State of the Word 2021

Am 14. Dezember war es wieder so weit. Matt Mullenweg hielt seinen Vortrag zum State of the Word. Dieses Mal war der Rahmen vor Ort etwas kleiner, dafür wurde das Event aber live gestreamt.

Hauptsächlich ging es dabei um die Vorstellung der neuen Features, die in WordPress 5.9 enthalten sein werden: Full Site Editing, Block-Vorlagen, globale Stile und das verbesserte Handling für Bilder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OpiH_P9aGhQ

Spannend und wahrscheinlich nicht so bekannt ist, die Vorstellung von openverse, ein Tool um nach Medien mit Creative-Commons-Lizenzen oder einer Public-Domain-Lizenz zu suchen.

Außerdem gab es einen Blick in die Zukunft von WordPress. Zunächst einmal geht es um die massive Erhöhung der Anzahl an Block-Themes. Im Moment listet das offizielle Verzeichnis erst knapp 30 Full-Site-Editing-Themes, die Anzahl soll im nächsten Jahr massiv steigen.

Die nächsten Meilensteine, die auf dem Plan für kommende WordPress-Versionen stehen, sind dann der Support für mehrsprachige Websites, sowie die gemeinschaftliche Website-Bearbeitung in Echtzeit (ab ca. 2023).

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.