WordPress 5.9 verunsichert User beim Login

Symbolbild: Viele Sprachen

Seit dem Update auf WordPress 5.9 hat es viel Verunsicherung bzgl. einer Neuerung gegeben. Die Änderung, die auch bei uns nicht näher erwähnt wurde, die aber anscheinend viele Nutzer verunsichert, ist die Sprachauswahl beim Login-Fenster.

Beim Login kann seit WordPress 5.9 die Sprache ausgewählt werden.

Hier kann jeder Nutzer, der sich einloggt, die Sprache für das Backend auswählen. Dies entspricht der Option, die auch jeder Nutzer in seinem Profil einstellen kann. Die angezeigte Sprache im Frontend bleibt davon unberührt. Besonders hilfreich ist dieses Feature für Websites, die Nutzer haben, deren Sprachhintergrund unterschiedlich ist. Hat man die de-Variante von WordPress installiert, sind standardmäßig die Sprachen Deutsch und Englisch (US) enthalten.

Zusätzliche Sprachen installieren

Möchte man noch mehr Sprachen anbieten, können diese leicht installiert werden. Beim Menüpunkt Einstellungen/Allgemein findet man eine Liste aller verfügbaren Sprachen. Zur Installation wählt man einfach die gewünschte Sprache aus und bestätigt dies durch den Button “Änderungen speichern” am unteren Ende der Seite.

Verfügbare Sprachen können zusätzlich installiert werden.

Hinweis: Durch das Speichern ändert sich die Sprache der Website auch im Frontend. Nach der Installation, die nur wenige Sekunden benötigt, sollte man also wieder auf die ursprüngliche Sprache wechseln und dies erneut speichern. Außer natürlich man möchte grundsätzlich die Sprache auch im Frontend ändern.

An dieser Stelle wird also die Sprache für das Frontend festgelegt, aber eben auch die Verfügbarkeit für Sprachen im Backend.

Sprachauswahl deaktivieren

Wer möchte, kann die Sprachauswahl auf dem Login-Fenster auch deaktivieren, dazu genügt ein Einzeiler in der functions.php des Child-Themes oder in einem entsprechenden Plugin:

add_filter( 'login_display_language_dropdown', '__return_false' );

Image(s) licensed by Ingram Image/adpic.

Diesen Beitrag teilen:

Verwandte Beiträge:

Ein Kommentar

  1. Könnte mir gut vorstellen das mit 5.9.1 das entweder wieder geändert wir oder im Backend unter Einstellungen die Anzeige optional gemacht wird.

    Ich behaupte jetzt mal, dass für den Großteil der Installationen, dieses Feature nicht relevant ist, dennoch ein schönes Feature im Sinne der Usability 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.