Kommentar: LibreOffice, OpenOffice oder doch White Label Office

Icons: libreoffice.org Ich bin zwar der Meinung, dass Konkurrenz auf dem Markt für den Kunden gut ist, aber es gibt Ausnahmen, wo es in meinen Augen genau das Gegenteil bewirkt. Ein solches Beispiel ist bzw. war OpenOffice. Jahre lang war es für mich eine feste Instanz, nicht nur in OpenSource- sondern im Softwaremarkt im Allgemeinen. …

Google vertreibt StarOffice

Gerade bin ich auch Techcrunch aufmerksam geworden, dass Google in seinem Google Pack (Software-Paket von Google) mittlerweile auch StarOffice vertreibt. StarOffice war bis vor Kurzem die “kommerzielle” bzw. die “kostenpflichtige Version” von OpenOffice. Beide Pakete haben die gleiche Basis und wurden, so weit ich weiß, von den gleichen Programmierern gepflegt. So weit ich das von …

Komische Allianz

Das OpenDocument-Format (ODF) wurde gestern von der ISO als Standard (ISO 26300) anerkannt. Das Format wurde von OpenOffice.org entwickelt und wird u.a. von Open- bzw. StarOffice, KOffice, AbiWord, Scribus, Textmaker und weiteren Anwendungen (Z.B. Writely und AjaxWrite) unterstützt. Die Motiviation hinter ODF ist es ein standardisiertes Dateiformat für Textverarbeitungen zu schaffen. So weit so gut, …

OpenOffice 2 ist da

Wie schon hier und hier berichtet wird ist OpenOffice 2.0 fertig. Welche Neuerungen es gibt wird im Golem-Artikel ausführlich beschrieben. Momentan steht auf der offiziellen Seite nichts darüber, aber auf der Seite der Proo-Box (eine OpenOffice-Distribution mit vielen Extras) stehen die Downloadpakete bereit. Ich habe mir soeben für 7,50 Euro (inkl. Versand) die OpenOffice-CD bestellt. …

Hilfe naht

Für “rechtShreip-specialisteN” – wie ich es bin 🙄 – die auch Open-Office nutzen gibt es bald Hilfe. Laut Golem & Heise wird Duden im Herbst ein Paket veröffentlichen welches aus Open-Office, einer Rechtschreib-, Stil- und Grammatikprüfung für die Textverarbeitung (Writer) sowie den drei Dudenwerken Fremdwörterbuch, Synonymwörterbuch und “Richtiges und gutes Deutsch” besteht. Kostenpunkt ca. 50 …

Softwareupdates in 2005

Für das jahr 2005 stehen, meiner Meinung nach, einige interessante Entwicklungen im Softwarebereich bevor und zwar im Bezug auf das Mozilla-Projekt, WordPress, Open Office und Opera.

Open Office 1.1.3

Die deutschsprachige Version von Open Office 1.1.3 ist da. Neue Funktionen sind nicht hinzugekommen, dafür wurden einige Bugs entfernt.

Open Office

Open Office ist eine kostenlos erhältliche Office-Suite (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Zeichenprogramm, Präsentationssoftware etc.) für Windows, Linux, MacOS X und Solaris. Die momentan aktuelle Version ist 1.1.2. Es existiert auch eine kommerzielle Version (Star Office 7) welche einige kommerzielle Module (erweiterte Rechtschreibung, mehr Cliparts etc.) beinhaltet. Ich nutze schon seit längerem OO und für meine Belange reicht …

Open Office komplett

Die PrOOo-Box ist eine CD, die die Installationspakete für OpenOffice.org in der aktuellen deutschen Version enthält. Zusätzlich sind alle wichtigen Zusatztools enthalten: Java, alle Wörterbücher für die Rechtschreibprüfung, Anleitungen, Vorlagen, Cliparts, Schriften, Software Development-Kit – also freie Software und Materialien, die zu OpenOffice.org gehören. Ich habe mir gestern das ISO-Image runtergeladen und ich muss sagen, …

OpenOffice 1.1.1 (deutschsprachig) erschienen

Das kostenlose Open-Source-Office-Paket steht nun in der Version 1.1.1 (dt.) zum Download bereit. Ich nutze Open Office schon seit der Version 1.0.2 und bin damit mehr als zu frieden. Es ist kostenlos und bis jetzt hatte ich keinen Grund zum Klagen. Interessant ist die Möglichkeit, Dokumente in das PDF-Format zu exportieren. Allerdings muss ich zugeben, …