Für das jahr 2005 stehen, meiner Meinung nach, einige interessante Entwicklungen im Softwarebereich bevor und zwar im Bezug auf das Mozilla-Projekt, WordPress, Open Office und Opera.

Das Mozilla-Projekt

Das Mozilla-Projekt hat sich für das Jahr 2005 einiges vorgenommen. Am Anfang von 2005 soll die Mozilla-Websuite in der Version 1.8 erscheinen. Zu den Erweiterungen bzw. Verbesserungen gehören u. a. die einfache FTP-Bedienungsoberfläche, virtuelle Mailordner für gespeicherte Suchvorgänge, Einbindung von Serverseitigen Newsfiltern, die Unterstützung für CSS3, Spamfilter und PopUp-Blocker werden verbessert etc.

Bis März 2005 soll die Version 1.1 und bis Ende 2005 die Version 1.5 und 2.0 von Firefox erscheinen. Über die Verbesserungen in FF weiss ich noch nicht viel, aber u. a. soll die Lesezeichenverwaltung verbessert werden und man soll als Nutzer die Möglichkeit bekommen für jede besuchte Website individuelle Einstellungen vorzunehmen.

Auch das Projekt Mozilla-Kalender kommt weiter voran. Der Kalender existiert als Erweiterung für Mozilla-Websuite, für Firefox, Thunderbird und als eigenständiges Programm (Sunbird).

Es gibt Gerüchte über ein Projekt mit dem Namen (Mozilla-) Lightning welches eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen dem Kalender und Thunderbird erlauben soll um somit eine Konkurenz für Oulook zu werden.

WordPress

WordPress soll relativ am Anfang des Jahres in neuer Version erscheinen. Ursprünglich war dies die Version 1.3, aber da schon sehr viele Verbesserungen und Erweiterungen vorgenommen wurden, sehen die Entwickler es gerechtfertigt dieser neuen Version die Nummer 1.5 zu vergeben.

Um welche Entwicklungen und Verbesserungen es sich handelt, der kann dies in codex.wordpress.org nachlesen.

Open Office

Auch Open Office soll bis Frühjahr 2005 in einer neuen Version (2.0) erscheinen. Diesmal wird es eine Datenbankkomponente geben, die es ermöglichen soll, nicht nur wie bisher, bestehende Datenbanken zu verwalten sondern aus Open Office neue zu erstellen.

Open Office 2 wird genau wie KOffice auf das neue Datenformat (OASIS) als Standarddateiformat setzen. Es wird Upodates geben, daß auch die 1.1.x Versionen von Open Office dieses Format beherrschen können. Die europäische Komission hat sich dafür eingesetzt OASIS-Dateiformat zum ISO-Standard zu machen.

Desweiteren werden in OO 2 weitere Änderungen vorgenommen, wer sich für die Details interessiert, der kann dies in diesem PDF-Dokument nachlesen.

Opera

Opera wird nächstes Jahr in neuer Version (8.0) erscheinen. Ursprünglich sollte es 7.60 werden, aber ähnlich wie bei WordPress, haben sich die Entwickler durch die Vielzahl der Neuerungen dazu entschieden, daß dieser Versionssprung gerechtfertigt sei. Lizenzrechtlich wird der Versionssprung so behandelt als ob es 7.60 wäre. Als eine wichtige Neuerung wird es die Möglichkeit geben den Browser durch Sprachbefehle zu steuern. Die Benutzeroberfläche wird vereinfacht und das Kontextmenü aufgeräumt. Interessant ist auch die Funktion, das die Webseiten so formatiert werden, daß auch bei kleineren Auflösungen keine horizontale Leiste entsteht.

Auch sonst macht Opera auf mich einen sehr positiven Eindruck. Nicht zuletzt durch den integrierten und vollwertigen RSS-Reader.

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. […] einen Sprung und die nächste Versionsnummer wird 1.5 und nicht 1.3 sein. Darüber habe ich schon berichtet. Wie üblich lädt man sich das bevorzugte Dateipaket (.zip oder […]

  2. Die Webthemen » Neuigkeiten im neuen Jahr Samstag, 01. Januar 2005 am 23:43

    […] iten: Software: – WordPress, Mozilla, Open Office, Opera: Perun berichtet über anstehende Software-Updates. – Quicklinks In dieser Kategorie werde ich ab sofort Links – t […]

Kommentare sind geschlossen.