WordPress & Webwork

Das Weblog, der Weblog

Laut Duden ist beides richtig. Behauptet das "Freundinnen"-Weblog.

Via Robert Bašić.

9 Reaktion(en)

  1. Beni

    Ich bin eindeutig für "der Blog" –
    "das Blog" ist irgendwie gegen mein Sprachgefühl, keine Ahnung wieso –
    und fühle mich jetzt mal bestätigt 🙂 !

  2. Boris

    Alles gar kein Problem in der Web 2.0!

    Ein Weblog ist eben eine Internettagebuch mit Katzenbildern.

    Ab sofort auch alternativ: Der Website, das Webbrowser, das iPod, die Podcast.
    Und der WorldWideWeb-Consortium.
    Ähh… der Logbuch hätte ich beinahe vergessen. Nee, die Logfile meine ich eigentlich.

    Manchmal ist eben auch das der Duden oberflächlich deskriptiv…
    😆

  3. Perun

    Ich dafür das man grundsätzlich auf Artikel beim Schreiben verzichtet … oder der/die/das davor schreiben zu dürfen. 🙂

    Somit wäre ein kleiner Streitpunkt in der Welt weniger und für Menschen mit Migrationshintergrund (wie es seit Neuestem heißt) eine sehr große Fehlerquelle weniger ;-).

  4. killercup

    ja gute idee stört user auch nicht, kann ja jeder auch so lesen, ohne artikel. oder wir machen so wie im englischen, einfach ein the/this davor.
    this ist keine schlechte idee, so wirkt this schon viel internationaler.

  5. Themenmixer

    Ich bleibe bei "das Weblog"; alles andere ist pillepalle.
    Es heißt ja auch das Logfile und per Definition ist ein Weblog erstmal nichts anderes.

  6. Beni

    @w0lf 😳
    Da steht aber auch:

    Diese Schreibweise wird … in Ausnahmefällen toleriert, wenn damit die Grundform des Namens hervorgehoben werden soll

    Damit kann ich mich rausreden!

    Ich mach den Apostroph aber trotzdem weg.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!