WordPress & Webwork

Mozillas Microsummaries für WordPress

In der kommenden Version von Mozilla Firefox wird es eine neue Funktion geben. Bei abgelegten Lesezeichen (Bookmarks) wird neben dem Seitentitel auch die Meldung gespeichert, die zum Zeitpunkt des ablegens aktuell war. Diese neue Funktion nennt sich Microsummaries bzw. auf deutsch kleine Zusammenfassung … oder habe ich das jetzt zu wörtlich übersetzt?

Und wie wir das schon fast gewohnt sind, schläft die WordPress-Community nicht und hat schon dafür zwei Plugins entwickelt: WP-Microsummary und Microsummary Generator. Ich habe gerade eben das erste Plugin installiert und wollte es mal anschließend testen.

Wenn ich mich nicht irre, gehört dieses Microsummary auch zu dem was man als Microformats bezeichnet, denn immerhin handelt es sich auch hier um einen logischen Verweis bzw. um einen Link-Element mit einem rel-Attribut:

<link rel="microsummary" type="text/plain" href="…" />

Nachtrag: Microsummaries sind keine Microformats, Sebastian erklärt warum sie es nicht sind.

5 Reaktion(en)

  1. Sebastian Küpers

    Bei Microsummaries handelt es sich um kein Microformat. Alle Microformats Specifications, Drafts und Proposals lassen sich hier im offiziellen Wiki nachschauen.

    Microformats zeichnen immer nur Daten innerhalb einer XHTML Seite aus, die für einen Menschen auch lesbar sind (humans first, maschines second). Bei den Microsummaries wird über das fehlt Tag am Anfang einfach nur der Hinweis gegeben, wo sich das Microsummary befindet, damit der Firefox erkennt, dass es eines gibt und es findet.

    Für das Microsummary gibt es aber einen gesonderten XML Output (darauf verweist das fehlt Tag am Anfang) – genau diesen Output werden wahrscheinlich diese WP-Plugins generieren.

    Das Ziel von Microformats, ist es aber, genau diese doppelte Ausgabe von Daten in unterschiedlichen Formaten zu verhindern, und alle strukturierten Daten innerhalb der XHTML Datei vorzufinden.

    Wenn man jetzt ein Microformat für Microsummaries vorschlagen wollen würde, sehe das so aus, dass man direkt innerhalb der XHTML Seite spezielle Stellen auszeichnet, die als MicroSummaryContent hergenommen werden sollen. Dafür würde man die gleiche Struktur und Nomenklatur wie beim Orginal verwenden und auf XHTML Class-Names adaptieren.

    Es ist eigentlich eher schade, dass Firefox diesen Weg nicht gegangen ist 🙁

  2. Perun

    Hallo Sebastian,

    leider sind deine code-Angaben verschwunden. Die spitzen Klammern müssen maskiert werden.

    Aber mal eine einfache Frage, warum hat Mozilla nicht diesen Weg gewählt:

    <h3 id="post-<?php the_ID(); ?>">
    <a href="<?php the_permalink() ?>" rel="bookmark microsummary" title="Permanent Link: <?php the_title(); ?>"><?php the_title(); ?></a>
    </h3>

    Dieses Beispiel bezieht sich jetzt auf WordPress, man könnte bei der Ausgabe der Beitragstitel zusätzlich das Attribut-Wert microsummary einfügen. Gut bei der Übersichtsseite hätte man dann mehrere microsummary, aber man könnte im Firefox selber, dann einstellen, dass immer das oberste microsummary relevant ist. Der Vorteil bei dieser Lösung, zumindest aus der Sicht eines Wp-Nutzers, wäredas man nicht extra ein Plugin installieren müsste.

  3. Sebastian Küpers

    Ja genau – das wäre ungefähr der Weg, den man gehen müsste, damit es wirklich ein Microformat werden würde. Einfach über Class-Names oder entsprechenden Werte für das Rel-Attribut direkt im XHTML Code den entsprechenden Content für das Microsummary auszeichnen.

    Duncan Cragg hat mal Myk Melez gefragt, warum sie es nicht so gemacht haben. Da kam leider als "Antwort":

    Myk used the bandwidth and page generation cost argument against that, but good XHTML pages should be very lightweight, and there are various AJAX techniques that can assemble heavier pages.

    Mal sehen – vielleicht tut sich da ja nochmal was, da Firefox 3 ja auch offiziell Microformats unterstützen soll 😀

  4. Joe

    @Sebasitan: The WP-Microsummary plugin does indeed only return the actual microsummary content (the blog entry title), so bandwith costs are negligible (I’m the author of this plugin).

    For more, visit my blog Microsummaries Generator plugin for WordPress, or look here for how to install the microsummary plugin.

    Currently I’m almost ready to release the first version of a Add-on (plugin) for Firefox 2.0 to select any text on a web page and build + install a microsummary generator for this item. Tht’s nice, but will indeed generate much more traffic.

    (sorry for my comment in English, but my German would be too bad to be decipherable 😉

  5. Pingback: Mein Parteibuch

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!