WordPress & Webwork

Auflistung der Menüpunkte im Admin-Bereich

Da auch ich, obwohl ich WordPress schon sehr lange nutze, manchmal überlegen muss wo sich etwas im Admin-Bereich befindet, habe ich überlegt, dass ganze Menü aufzulisten und mir kurzer Stichwortartiger Erklärung zu versehen. Damit hat man es in kompakter Form und kann es sich ausdrucken und neben dem Rechner stellen.

  • Tellerrand: die Startseite mit kleiner Statistik und WordPress-News.
  • Schreiben
    • Beitrag Schreiben: hier werden die Weblog-Beiträge verfasst.
    • Seite Schreiben: hier werden die Seiten (Pages) verfasst.
  • Verwalten
    • Beiträge: die Verwaltung der Beiträge.
    • Seiten: die Verwaltung der Seiten (Pages).
    • Kategorien: die Verwaltung der Kategorien.
    • Kommentare: die Verwaltung von Kommentaren.
    • Moderation erwartend: die Verwaltung von Kommentaren, die in der Warteschleife verweilen.
    • Dateien: Dateien online bearbeiten.
  • Links
    • Links verwalten: die bestehenden Links in der Blogroll verwalten.
    • Links hinzufügen: neue Links in die Blogroll hinzufügen.
    • Linkkategorien: die Verwaltung der Linkkategorien.
    • Links importieren: die Blogroll aus einer OPML-Datei importieren.
  • Themes
    • Themes: die Auswahl und Aktivierung der auf dem Server vorhandenen Themes.
    • Theme-Editor: die einzelnen Dateien eines Themes online bearbeiten.
    • Header Image and Color: die farbliche Anpassung des Kopfbereiches bei dem Standard-Theme.
  • Plugins
    • Plugins: auf dem Server vorhandenen Plugins aktivieren bzw. deaktivieren.
    • Plugin-Editor: Plugin-Dateien online bearbeiten.
  • Benutzer
    • Dein Profil: zusätzliche Angaben zum Autor..
    • Autoren und Benutzer: die bestehenden Benutzer verwalten und neue anlegen.
  • Einstellungen
    • Allgemein: Blog-Titel, Blog-Thema, WordPress-Adresse, E-Mail des Admin, Datum und Uhrzeit etc.
    • Schreiben: die Größe der Textbox, Formatierungen, Bloggen via E-Mail, Update-Services etc.
    • Lesen: Anzahl der Beiträge pro Seite (Frontend und Newsfeed), Feeds komplett oder Auszugsweise, Zeichensatz
    • Schreiben: die Einstellungen zu Kommentaren und der Kommentarmoderation.
    • Permalinks: die Einstellung der Permalink-Struktur.
    • Verschiedenes: Upload-Ordner, Link-Updates und my-hacks.php
  • Import: die verschiedenen Importmöglichkeiten aus anderen Plattformen.

So schaut das Admin-Menü einer frischen WordPress-Installation aus. Je nach dem welchen Plugin man installiert erweitert sich entweder Verwalten (Akismet-Spam, Datensicherung) oder Einstellungen (Google-Sitemaps, Feedburner, DoFollow etc.).

Downoload: Auflistung des Admin-Bereiches (HTML-Datei)

6 Reaktion(en)

  1. Jörg Weisner

    Hi Perun,

    danke für die Idee und den Start mit der Aufstellung.
    Spart mir sicherlich die eine oder andere Such-und-Nachdenk-Sekunde.
    Werde die Liste mal um meine Plugins etc. ergänzen.
    😀

  2. Perun

    Hallo Pepino,

    Warum nicht als lokale Seite oder gar Browserstartseite inkl. Links einrichten?

    ich stehe gerade auf dem Schlauch, hilf mir bitte auf die Sprünge um zu verstehen was du meinst.

  3. Pepino

    Das soll doch Deine Gedächtnisstütze sein, weil Du mit manchen Navipunkten nichts anfangen kannst, oder?
    Warum dann nicht bei jedem 1. Wort der Auflistung einen Link hinterlegen, mit dem man direkt diesen Navi-Punkt in WP anspringen kann?

  4. Perun

    Hi Pepino,

    ach so meinst du dass. Ne, dass ist nicht notwendig. Es ist so, dass ich manchmal für 2-4 Sekunden überlegen muss ob z. B. die Zeichensatz-Einstellung bei Einstellungen/Lesen oder bei Einstellungen/Schreiben ist. Dafür reicht es wenn ich die Liste ausdrucke und neben dem Monitor platziere.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!