WordPress & Webwork

Blog-Stöckchen: Was bringen Marketing-Blogs?

Joachim Rumohr hatte ich beim WordCamp 08 kennengelernt und nun wirft er mir ein Blog-Stöckchen zu: "Was bringen Marketing-Blogs?".

Seit wann gibt es das Blog?

Die Domain perun.net besitze ich seit 2002 und das Blog existiert seit Januar 2004 und von Anfang an mit WordPress.

Was war der Auslöser, das Blog zu starten?

Ich hatte einfach Bock, war neugierig und es hatte mich gereizt: die pure Lust am Schreiben.

Welchen Zweck hat das Blog?

Auch heute steht die anfängliche Lust am Schreiben eindeutig an erster Stelle. Hinzugekommen ist die Möglichkeit mit Kollegen und evtl. Kunden in Kontakt zu treten und zu bleiben.

Was hat das Blog bisher "gebracht"?

In der beruflichen Hinsicht sehr viel. Dazu habe ich mich schon einmal geäußert. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich ohne das Weblog nicht so beruflich erfolgreich wäre. Auch hätte ich sehr wahrscheinlich nicht so viele neue Themen gelernt und vor allem nicht so schnell.

Und an wen geht es weiter

OK Leute, Widerstand ist zwecklos: das Stöckchen geht weiter an Peer, Gerald und Jojo.

7 Reaktion(en)

  1. Pingback: Was bringen Marketing-Blogs? - Selbständig im Netz

  2. Pingback: Was bringen Marketing-Blogs?

  3. Pingback: Marketing-Blog-Stöckchenwurf: Was bringen Marketing-Blogs?

  4. Pingback: Stöckchen-Weit-Wurf: Was bringen Marketing-Blogs? | Le Gourmand

  5. Pingback: Stöckchen geht weiter! Was bringen eigentlich Marketing Blogs?

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!