WordPress & Webwork

Artikel bearbeiten in WordPress 2.7

Eine der großen Veränderungen, die schon jetzt in der WordPress-Version 2.7-hemorrhage zu sehen ist, ist die Ausweitung der Möglichkeiten in der Artikelverwaltung (ganz ähnliches gilt im Übrigen auch für die Seitenverwaltung). Während man bis jetzt (WP 2.6) die Artikelverwaltung wirklich eine "reine Verwaltung" darstellt, d. h. es können keinerleie Veränderungen an den gelisteten Artikeln vorgenommen werden. Man kann sich die Artikel lediglich nach bestimmten Kriterien (Datum, Kategorie) anzeigen lassen oder nach einem bestimmten Artikel suchen. Als "Tätigkeit" kann man dann nur löschen oder in den Bearbeitungsmodus eines einzelnen Artikels wechseln.

Mit der Version 2.7 werden diese Möglichkeiten deutlich mehr. Der Bereich heißt folgerichtig auch nicht mehr "Verwaltung", sondern "Inhalt" (siehe auch Mindmap der Adminoberfläche von WP 2.7). In dem Bereich "Inhalt /Artikel" hat man nun, neben der bekannten Auflistung von Artikeln nach bestimmten Kriterien, die Möglichkeit Artikel zu bearbeiten – zumindest ihre Metadaten, d. h. den Titel, den Permalink, das Veröffentlichungsdatum, die Kategorie, die Tags, die Kommentaroptionen und den Status.

Artikel bearbeiten mit Quick-Edit

Artikel bearbeiten mit Quick-Edit

Mit einem Klick auf den Button «Quick-Edit» erreicht man diese ganzen Optionsfelder. Sehr schön (und ähnlich wie in der Oberfläche Artikel/Seite schreiben) ist auch, dass man hier die Möglichkeit hat einzelne Spalten, die man nicht benötigt, auszublenden. Dadurch kann man sich auch diese Seite ganz nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen.

Insgesamt denke ich, dass die gesamte Entwicklung von WordPress immer mehr auf "indivudialisierbare" Oberflächen hinausläuft.

11 Reaktion(en)

  1. Rafael Bugajewski

    Insgesamt denke ich, dass die gesamte Entwicklung von WordPress immer mehr auf "indivudialisierbare" Oberflächen hinausläuft.

    Dadurch wird das Ganze mit der Zeit leider auch immer unübersichtlicher und für Anfänger schwerer zu durchschauen. Alte Hasen fühlen sich wohl und begrüßen die zusätzlichen Möglichkeiten, für Anfänger könnte dies allerdings eine Abschreckung von der Plattform bedeuten.

    Schlussendlich muss man als Community wissen, welche Richtung man anpeilt. WordPress kann zum aktuellen Zeitpunkt mehr als die meisten anderen Engines und mit jedem neuen Release kommt wieder etwas hinzu.

    Mit einer aufgeräumten Oberfläche kann man über einige Releases zwar vieles wieder gut machen, jedoch hilft das nicht auf Dauer.

  2. micha

    Ich finde die Art, wie man in dieser Übersicht die verschiedenen Dinge ändern kann, recht gut. So kann ich im Voraus geschriebene Artikel kurzfristig umsortieren und muss dann nicht in jeden einzelnen Artikel rein.

    Und ein Plugin ersetzt das Ganze dann auh noch.

  3. Markus

    Das sieht doch alles sehr vielversprechend aus. Ich freue mich auf den schnelleren Zugang zur Artikelüberarbeitung.
    Ich glaube auch nicht, dass das für Anfänger zu unübersichtlich wird.

  4. nastorseriessix

    Das sieht doch sehr schön aus, wenn das so weiter geht in dieser Richtung dann freue ich mich jetzt schon richtig auf 2.7! Allerdings der Punkt, das WP so zu unübersichtlich wird für Neulinge, also da wird sich wohl auch eine Lösung finden für. So das man zB. dann umschalten kann zwischen Einfach und Experte oder so. 😉

  5. cywhale

    Sehr nützlich scheint mir das zu sein, schon oft habe ich die Möglichkeit schnell z.B. einige Tags zu ändern ohne immer in die Artikelbearbeitung zu wechseln vermisst (auch wenn es da mittlerweile ein Plugin gibt).
    Dem Screenshot nach sieht das dem zweiten Platz bei der aktuell beendeten Plugin-Competition zum Verwechseln ähnlich ( http://www.aaronharp.com/dev/wp-manageable/ ) kann das sein?

  6. Pingback: Entwicklungskonzept für WordPress 2.7 » Peruns Weblog

  7. Pingback: Wordpress 2.7 mit aufgeräumten Adminbereich | Pretzlaff.info

  8. Alx

    Hallo,
    habe seit einigen Tagen die Version WordPress 2.7-beta1. drauf.

    Nun wollte ich mal fragen wenn ich einen neuen Artikel posten möchte steht jetzt unter Tags "Choose from tags" nur der Link geht nicht???

    Ist das bei Euch auch so?

    Bei Blogger kann man aus den Tags die man schon eingesetzt hat wählen, soll das nicht auch so eine Funktion sein?

    Danke im Voraus – Alx 🙄

  9. Pingback: WordPress 2.7- die ultimative Hilfeliste

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.