Meine bessere Hälfte hat sich die Mühe gemacht und hat 15 Dienste, die URLs (aka Internet-Adresse) abkürzen, gegeneinander antreten lassen und in Form einer PDF-Datei eine kompakte Übersicht erstellt.

Das ganze kann man auf Webwork-Tools.de bewundern: “Kürzer geht nicht“.
Viel Spaß beim Lesen!

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Kürzer geht’s wirklich nicht. Schöne Übersicht, Dank an deine besser Hälfte ;o)

  2. Schade, dass mein Dienst als einer der wenigen deutschen unberücksichtigt blieb 😉

    Trotzdem schöne Übersicht. Kann ich mir sicher noch was abgucken beim ein oder anderen Dienst.

  3. […] Perun (der die Ehre hat, auf seine Frau zu verlinkenm, das gibt ein nettes Abendessen zur Belohnung:) […]

  4. […] 15 “URL-Kürzer” im Test – kürzer gehts nicht [via Perun.net] […]

  5. […] schreiben ala “Hey Leute hab grad gebloggt *Link*”. Dabei sollte man aber immer verkürzte Webadressen benutzen (weil sonst das Zeichenlimit zu schnell ausgereizt ist). Ganz wichtig bei Twitter ist es […]

Kommentare sind geschlossen.