Erste klitzekleine Änderungen sind in der WordPress-Version 2.9 rare zu „bestaunen“. Anstatt einer Sicherheitsabfrage beim Löschen von Kommentaren, gibt es jetzt anstatt dem Link „Löschen“ bzw. „Delete“ den Link „Move to Trash“ (In den Papierkorb verschieben). Dieser funktioniert genau wie der Windows-Papierkorb. Die Kommentare werden nicht wirklich direkt gelöscht, sondern landen erst einmal im Papierkorb.

Move to Trash

Move to Trash

Dort können Sie dann entweder endgültig gelöscht („Delete Permanently“) werden oder in die noch zu genehmigenden Kommentare eingereiht werden („Return to Pending“).

Im Papierkorb

Im Papierkorb

Als Weiterentwicklung ist angedacht, dass gelöschte Kommentare automatisch nach einer gewissen Zeit gelöscht werden sollen und/oder, dass es einen Undo-Button (ähnlich wie bei GMail) geben soll.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. find ich ne tolle sache.
    Auf jeden fall praktisch für Blogs, die sehr viele Kommentare/Tag bekommen.

  2. Kommentare in den Papierkorb - Tonne, Kommentare, Feature, Perun - WordPress Deutschland Blog Freitag, 24. Juli 2009 am 20:57

    […] Perun erläutert ein Feature, das mit 2.9 kommen wird und mit dem müllige Kommentare in die Tonne geworfen werfen können. […]

  3. hmm das ist glaub wieder so ein tool über das man streiten kann ob wp das unbedingt braucht.

  4. Wäre vielleicht sinnvoll, wenn man zum Beispiel noch einen „Moderator“ für seine Blog-Kommentare hat. Dieser kann sie dann nur in den Papierkorb werfen statt zu löschen. So kann sie der richtige Admin bei Bedarf wieder online stellen.

  5. Ob man das wirklich braucht?
    Eher doch wohl nicht, fördert nur die Prokrastination: Eine Entscheidung „ja/nein“ wird doch ad hoc getroffen.

    Die Freigabe stabilerer Versionen gleich von Anfang an (!) wären mir ehrlich gesagt lieber.

    Lieber Gruß
    Rata

  6. Ich halte von der Funktion genau gar nichts. Wenn ich einen Kommentar löschen will, dann mach ich das. Und das wird bei 95% der Blogs so sein. Wie Stefan schon sagt, scheint mir das eher etwas für Blogs zu sein, die zum Einen sehr viele Kommentare erhalten und zum Anderen bei denen mehr als nur eine Person an dr Blogverwaltung mitarbeitet.
    Warum sollte ich einen Kommentar in den Papierkorb tun und dann später wieder rausholen? Dann könnte ich ihn ja auch einfach im „pending“-Status lassen.

    In meinen Augen hat so eine Funktion nichts im WordPress-Kern zu suchen, sondern sollte für diejenigen, die es denn unbedingt brauchen, via Plugin nachrüstbar sein.

  7. Ich finde die Funktion sehr gut. Mir ist das schon so 3-4 Mal passiert, dass ich aus Versehen einen Kommentar gelöscht habe und ihn dann mit Mühe und Not aus der Benachrichtigungs-E-Mail wiederherstellen konnte.

  8. Aber das ist doch eher die Ausnahme oder nicht? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ein Problem ist, welches ständug und immer wieder auftritt. :-/

    Wie gesagt. Generell finde ich das ja nicht schlecht, aber eben nicht als Standardfunktion, sondern als individuelle Anpassung.

  9. Da schließ ich mich Markus an. Ich bräuchte so eine Funktion nicht. Viel wichtiger wäre für mich, dass solche Funktionalitäten wie Kommentare per Email verfolgen, oder eine No Nofollow-Funktionalität…

  10. naja hoffentlich räumen sie endlich mal die Codes auf. die WordPress Installation wird immer größer immer mehr Code und Funktionen werden eingebaut die man als Plugin hätte weiterlaufen lassen können.

  11. Es geht halt immer mehr Richtung „Gewohnheit“. Man ist’s von Windows her gewohnt, also muss es in andere Programme, wie z.B. WordPress auch rein.
    Wie oft habe ich den Papierkorb bisher genutzt? Vielleicht einmal?

  12. […] des Papierkorbs, der in der kommenden WordPress-Version 2.9, für Kommentare vorgesehen ist (hier beschrieben), wurde weiter ausgebaut. Er ist jetzt auch für Artikel, Seiten und Dateien in der Mediathek […]

  13. …wieder eine Funktion die mehr als „nötig“ ist.
    … so wie in letzter Zeit einige neue Funktionen die in WordPress gepackt wurden.

    Nehmen wir z.B. die Revisions Funktions… Wieviele WordPress nutzer benutzen die Funktion wirklich?

    Ich würd jetzt mal schlicht und einfach behaubten das gerad mal weniger als 5% der WP Installationen die Funktion nutzen.

    WordPress sollte wirklich mal an Sinnvollen Funktionen Arbeiten… wie „alte Kiehvoz“ schon sagte…

    WordPress wird doch zu 90% von Einzelpersonen betrieben…Wozu braucht man dann in dem Core die ganzen Zusatz dinger die dann eher für Cooperation Blogs ist?

    Da sollte man wirklich nochmal an der Core-Plugin Diskussion von Frank oder mir in den vordergrund ziehen.

Kommentare sind geschlossen.