Gestern haben sich die Entwickler von WordPress “zusammengesetzt” und folgendes ist dabei herausgekommen:

Die Integration bzw. die “Verschmelzung” von WordPress und WordPressMU (Multi User) geht voran.

Die ersten zwei Canonical Plugins stehen fest: health-check und post-by-email. Interessant dabei finde ich, dass “Post-by-EMail”-Plugin die Funktion “Via E-Mail schreiben” ersetzen soll, diese also nicht mehr Teil der Standard-Installation sein wird. Dies scheint mir ein kleiner Schritt in Richtung einer Verschlankung zu sein. So könnte sich (mittelfristig gedacht) WordPress zu einer Art Baukasten entwickeln: schlanke Standard-Installation und zusätzliche Funktionen mit spezielle entwickelten und geprüften Plugins.

Für die Entwicklung dieser zwei Plugins wird übrigens noch Unterstützung gesucht.

Daneben soll die Entwicklung sich auf die folgenden Punkte konzentrieren: benutzerdefinierte Artikel, Verbesserung der Front-End-Menüs, neues Standard-Theme und Beseitigung von Bugs.

Freie Wiedergabe der WordPress Development Updates

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Thordis

Thordis Bonfranchi-Simović arbeitet seit Januar 2004 mit WordPress.

  1. Tweets that mention Peruns Weblog -- Topsy.com Freitag, 08. Januar 2010 am 10:43

    […] This post was mentioned on Twitter by Vladimir Simovic, Conpark. Conpark said: RT @vlad_perun: #WordPress 3.0: #Entwicklung geht voran http://goo.gl/fb/FcY9 #wordpress30 #wordpressplugins […]

  2. Schritt in Richtung einer Verschlankung

    Sehr schön! Nur nicht stehen bleiben. 😀

  3. uberVU - social comments Freitag, 08. Januar 2010 am 12:20

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by vlad_perun: #WordPress 3.0: #Entwicklung geht voran http://goo.gl/fb/FcY9 #wordpress30 #wordpressplugins…

  4. Hätte von einer 3.0 Version irgendwie etwas spektakuläreres erwartet. Und langsam bleibt WordPress eh, egal, was sie aus dem PHP Haufen rausnehmen.

  5. Links 3 « Christians Blog Samstag, 16. Januar 2010 am 16:31

    […] Zukünftige WordPress Entwicklung […]

  6. […] WordPress soll nicht weiterentwickelt werden, stattdessen sollen die Features direkt in WordPress aufgehen. Wie genau man sich die geplante Verschmelzung vorstellen kann ist leider noch offen, eventuell […]

Kommentare sind geschlossen.