WordPress & Webwork

Mozilla Firefox: 3 Addons für Informationssammler

Zotero, ScrapBook+ und QuickFox Notes sind drei Firefox-Erweiterungen, die sich an Leute richten, die ihre Info-Sammlung gerne im Browser verwalten möchten.

Ich habe mal testweise in meinem Firefox drei Erweiterungen installiert, die sich mit Ihren Funktionen an Leute richten, die Lesezeichen, Quellen, Zitate und Ahnliches in ihrem Browser sammeln und verwalten möchten.

Zotero: Zettelkasten für Firefox

Zotero ist ein Zettelkasten mit dem man Quellen und Zitate sammeln und verwalten kann. Die einzelnen Quellen kann man verschlagworten und man hat einen ausgewachsenen Texteditor zur Verfügung um die Quellen mit Zusatzinformationen zu versehen.

Zotero: Zettelkasten für Mozilla Firefox

Die Zotero-Bibliothek kann man in verschiedenen Formaten exportieren: RDF, BibTeX, Lesezeichen (HTML) und ein paar weiteren Formaten.

Wer möchte, der kann auf Zotero.org seine Sammlung speichern und synchronisieren. Die ersten 100 mbyte sind kostenlos. Ab 20 US-Dollar pro Jahr gibt es zusätzlichen Speicher.

ScrapBook+: Notizbuch und Sammelheft für Firefox

ScrapBook+ ist zwar nicht so umfangreich wie Zotero, aber auch damit kann man prima Websites und Zitate ablegen und lokal speichern.

ScrapBook+ für Mozilla Firefox

Bei ScrapBook+ hat man auch die Möglichkeit, die komplette Sammlung zu exportieren und zwar u.a. als Frameset: links die Auflistung der einzelnen Quellen und rechts die gerade aufgerufene Quelle. Die einzelnen Einträge werden komplett lokal gespeichert.

Sehr gut finde ich die Integration in der Sidebar, was vor allem bei großen Monitoren von Vorteil ist. Durch den Einsatz von All-in-One Sidebar habe ich eh vieles in die Sidebar ausgelagert und hier passt sich ScrapBook+ sehr gut ein.

QuickFox Notes

Von den drei vorgestelleten Firefox-Addons bietet QuickFox Notes die wenigsten Funktionen. Hierbei handelt es sich um eine Notizzettel-Funktion mit ein paar Extras.

Notizzettel für Firefox

Mann kann mehrere Notizzettel gleichzeitig offen haben und die einzelnen Notizzettel werden als Firefox-Lesezeichen abgespeichert.

Allen drei Addons ist es gemeinsam, dass sie sich sehr gut in Firefox integrieren und dadurch auf mehreren Wegen erreichbar bzw. bedienbar sind: Statusleiste und Kontextmenü.

Nach einem kurzen Test kann ich sagen, dass sich Zotero mit seinem Zettelkasten-Prinzip eindeutig an Wissenschaftler richtet. ScrapBook+ ist für alle Poweruser einen Blick wert und QuickFox Notes eignet sich, wie die analogen Notizzettel für kleinere Anmerkungen, Hinweise und ToDo-Listen.

2 Reaktion(en)

  1. Didi

    Wegen möglicher inkompatibler Add-ons wegen Browser-Aktualisierungen bzw. wegen evtl. Browsercrashs halte ich von browser-integrierten Notizbüchern nicht (mehr) viel. Ich bevorzuge Stand-Alone- bzw. Online-Lösungen.

  2. Olaf

    Da Zotero mit FF6 bisher inkompatibel war, bin ich auf Mendeley umgestiegen, zumal dazu auch noch ein Desktop-Client gehört. Ich kann’s nur empfehlen.

Die Kommentare in diesem Beitrag sind geschlossen.

✉ WordPress-Newsletter ✉

Tipps und News als E-Mail in deinem Postfach? Dann abonniere einfach den ersten deutsch­sprachigen Word­Press-Newsletter:


Der Newsletter ist hinterher jederzeit abbestellbar.

Eintragen!