PageRank wieder sichtbar … war aber auch nicht wirklich weg. Google hat einfach nur die Abfrage-URL geändert und daher haben einige Tools den PageRank nicht mehr angezeigt. Zumindest mit der Version 1.38 bei SearchStatus (Erweiterung für Firefox und SeaMonkey) wurde das gefixt und nun wird auch der PageRank in der Statusleiste angezeigt.

Gleichzeitig wurde mit dem Update die Kompatibilität zu Firefox 9 hergestellt.

Diesen Blogartikel teilen:

Verwandte Beiträge:

Divi: Premium-Theme für WordPress
Werbung

Geschrieben von Vladimir

Vladimir Simović arbeitet seit 2000 mit HTML & CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert.

  1. Und der PageRank ist wichtig?

    1. @Stefan,

      welche Antwort hättest du den gerne? 😉

  2. Von Jemand wie DIR, also ob der G-PR für dich noch eine Rolle spielt…so als Beispiel. 😛

    1. @Stefan,

      also ob der G-PR für dich noch eine Rolle spielt

      Mit Hilfe von dem sichtbaren PR, Alexa Rank und MozRank kann man sich einen ersten, groben Überblick über eine Website verschaffen. Speziell bei der Ratio zwischen dem sichtbaren PR von Google und dem MozRank kann man in vielen Fällen abgestrafte Websites seitens Google erkennen. Üblicher Weise deutet z. B. ein G-PR von 6 und ein MozRank von z.B. 6.64 auf eine Website, die nicht abgestraft ist. Hat eine Website aber einen PR von 4 oder weniger und einen MozRank von 6.xy dann hat Google diese Website wegen z.B. Verkauf von Textlinks abgestraft … zumindest konnte ich das bei einigen Websites beobachten. 🙂

  3. Danke für die Erinnerung, seit dem 12.10.2011 ist endlich auch die Aktualisierung der SISTRIX Toolbar (Version 0.8) verfügbar.

  4. Wieder da? Wo?
    Der PR wird auch im Chrome noch nicht wieder ausgegeben. Oder muss man diesen auch updaten?

Kommentare sind geschlossen.